Bundespräsident Fischer zu Gast in Moldau

Anlässlich seines offiziellen Besuches besichtigte Bundespräsident Heinz Fischer auch ein Projekt der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in Moldau.

Anlässlich seines offiziellen Besuches in der Republik Moldau am 16. und 17. November 2014 besichtigte der österreichische Bundespräsident Heinz Fischer auch ein Projekt der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in Moldau: Das Sozialprojekt der Concordia Stiftung, in dem alten und bedürftigen Menschen, Kindern, Frauen und Familien in Notsituationen geholfen wird. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit fördert das Projekt mit 3 Millionen Euro. "Ich konnte sehen, was die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit mit viel Hingabe & Herz erreicht: 560 Kinder werden in Sozialzentren betreut, 2.500 ältere Menschen finden Hilfe in ihrer Not. Es ist beeindruckend, was hier geleistet wird!", postete der Bundespräsident auf seiner Facebook-Seite.

Stadt der Kinder

Direkt nach der Landung am Chisinauer Flughafen begab sich der Präsident in die Landgemeinde Dubasari Vechi, wo sich eines der Sozialzentren befindet. Hier werden 15 alte Menschen regelmäßig betreut, bekommen Mahlzeiten, medizinische Versorgung und viel menschliche Wärme. Danach besichtigte der Bundespräsident die "Stadt der Kinder" in der Gemeinde Pirita, wo insgesamt 245 zurückgelassene Kinder und Jugendliche in Hausgemeinschaften leben und betreut werden. Insgesamt umfasst das Projekt 19 Ortschaften, die von Armut und Migration betroffen sind.

Erfolgreiche Entwicklung

Gerhard Schaumberger und Tatiana Zbanca, von der Austrian Development Agency (ADA), der Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, übergaben dem Bundespräsidenten eine Flasche Wein der Marke Crescendo Chardonnay Barrique 2012, kreiiert und produziert in einer moldauischen Schulweinkellerei, die mit österreichischer Unterstützung aufgebaut und weiter entwickelt wurde. Der Wein wurde 2014 mit zwei Goldmedaillen beim internationalen Fachwettbewerb in Bukarest (Rumänien) und bei der Asia Wine Trophy in Daejeon (Südkorea) ausgezeichnet. Die ersten 2.000 Flaschen des Weins wurden kürzlich nach Südkorea exportiert.

In seiner Rede anlässlich des Abendempfangs würdigte Präsident Heinz Fischer die Arbeit der ADA in Moldau, was auch positiv von moldauischer Seite erwidert wurde: Für Premierminister Iurie Leanca sind die Projekte der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in den Bereichen Wasserversorgung, Abwasserentsorgung und Berufsbildung  "vorbildhaft" und "ein wertvoller Beitrag".