Ideen für die Zukunft

Jugendliche präsentieren Bundespräsident Van der Bellen Ideen für eine nachhaltige Zukunft.

Junge Menschen haben sich in den letzten Monaten kreativ mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (SDGs) auseinandergesetzt. Ihre Statements und Erwartungen für eine nachhaltige Zukunft haben die Jugendlichen am 26. Juni 2018 bei einer Veranstaltung von Umweltbundesamt und der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen feierlich überreicht. "Um Zukunft zu gestalten, müssen wir auf die Stimmen der Jugendlichen hören. Darin liegt die Verantwortung unserer Generation", bestärkte Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Jugendlichen in ihrem Engagement.

Junge Stimmen für Entwicklung

In einem selbst gedrehten Video präsentierten Jugendliche und junge Erwachsene von Studierendenorganisationen und Jugendforen sowie SchülerInnen und Lehrlinge ihre Ideen und Gedanken zu den Nachhaltigkeitszielen. Die Forderungen nach einer Adaptierung der SDGs für Österreich mit messbaren Zielen und einer Einbindung der Zivilbevölkerung wurden dem Bundespräsidenten in Form eines gerahmten Posters überreicht.

Pic your future

Anschließend eröffnete der Bundespräsident die Fotoausstellung "Pic your future" der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP. Mit ihren Fotografien setzten sich Jugendliche hier mit den SDGs auseinander und beeindruckten das österreichische Staatsoberhaupt mit ihrer Kreativität und ihrem Einfallsreichtum. Die Ausstellung ist in der C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik für zwei Wochen bei freiem Eintritt öffentlich zugänglich und wird danach als Wanderausstellung durch ganz Österreich touren.

Die Präsentation der Statements wurde von Simacek Facility Management Group unterstützt und fand unter Mitwirkung der Jugendorganisationen oikos Vienna; Get Active, dem Ökosozialen Studierendenforum, SchülerInnen der SPAR Akademie und der AHS Rahlgasse sowie der Bundesjugendvertretung statt.

KooperationspartnerInnen des Projekts "Pic your future" sind die ÖFSE - Österreichische Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung und der Verein ipsum. Das Fotoprojekt "Pic your future" wird gefördert von der Austrian Development Agency und den Bundesländern Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Tirol sowie unterstützt durch OekoBusiness Wien.