Evaluierungsberichte 2018

Mid-Term Review der Armenien und Georgien Landesstrategien 2012-2020

Österreich ist seit 1988 im Südkaukasus aktiv. Im Jahr 2011 hat die Österreichische Entwick­lungszusammenarbeit (OEZA) zwei Länderstrategien für Armenien und Georgien 2012-2020 erarbeitet, nachdem zuvor auf Basis einer Regionalstrategie gearbeitet wurde. Die Kooperation mit Georgien fokussiert auf zwei Schwerpunktsektoren: Landwirtschaft und Forstwirtschaft; die mit Armenien auf Landwirtschaft. Beide Landesstrategien beinhalten Regierungsführung (Governance) als Querschnittsthema. Im Jahr 2017 wurde ein strategischer Rahmen (leicht) für die OEZA-Schwerpunktregion Schwarzmeerraum/Südkaukasus 2017-2020 erarbeitet, mit einem Schwerpunkt auf wirtschaftlicher Entwicklung und Governance, Rechtsstaatlichkeit, Friedensförderung und Konfliktprävention. Dieser regionale Rahmen bildet ein neues Dach für die beiden Länderstrategien.

Im Jahr 2017, in der zweiten Hälfte der Laufzeit beider Strategien, wurde eine unabhängige Review beider Länderstrategien in Auftrag gegeben, um eine Bewertung der Fortschritte hinsichtlich deren Zielerreichung vorzunehmen. Ziel der Mid-Term Review (MTR) war es, zeitnahes Feedback zur Implementierung beider Kooperationsstrategien bereitzustellen um nötige Anpassungen im verbleibenden Umsetzungszeitraum 2018-2020 zu ermöglichen. Auch soll die MTR eine evidenz-basiertes Entscheidungsgrundlage für die Gestaltung des mittel- bis längerfristigen OEZA Engagements in Georgien, Armenien und in der Region über 2020 hinaus darstellen. Schließlich untersucht die MTR das Potenzial einer gesamtstaatlichen österreichischen ODA Orientierung unter Anwendung des Gesamtstaatlichen Ansatzes - welcher bei der Entwicklung beider Strategien nicht berücksichtigt worden war. Die Feststellungen, Schlussfolgerungen, und Empfehlungen, sowie die übergeordneten Erkenntnisse aus der Kooperation mit beiden Ländern, sind dem Evaluierungsbericht zu entnehmen.

Mid-Term Review der Kosovo Landesstrategie 2013-2020

Österreich ist ein langjähriger Entwicklungspartner im Kosovo, mit einer vor Ort Präsenz seit 2003. Die jetzige Kosovo Landesstrategie 2013-2020 konzentriert sich auf zwei Schwerpunktsektoren – (i) Wirtschaftliche Entwicklung insb. in ländlichen Gebieten; und (ii) Bildung mit einem Schwerpunkt auf Hochschulbildung – sowie auf die Querschnittsthemen/-bereiche Regierungsführung (Governance); Gleichstellung der Geschlechter; und Umwelt. Nach fünf Jahren der Umsetzung wurde 2017 erstmals eine Mid-Term Review der Landesstrategie in Auftrag gegeben. Ziel war es, (i) eine systematische Bewertung der Zielerreichung der Strategie sowie deren Relevanz, Wirksamkeit, Effizienz, Impact- und Nachhaltigkeitsaussichten durchzuführen; (ii) Feedback und Lessons Learned zu einer weiteren Verbesserung der Strategie und deren Umsetzung im Zeitraum 2018-2020 abzuleiten; und (iii) erste Empfehlungen bzgl. Österreichs künftigen Engagement im Kosovo nach 2020 zu erhalten. Die Feststellungen, Schlussfolgerungen, und Empfehlungen der MTR sind dem Evaluierungsbericht und den Annexen, sowie der Kurzfassung zu entnehmen.