Zur Systematisierung des W&E-Förderbereichs hat das Referat Wirtschaft und Entwicklung eine weitere ADA-Förderrichtlinie geschaffen. "Initiativen in Österreich" sollen Unternehmen auf die Globalen Ziele aufmerksam machen, Umdenkprozesse anstoßen und innovative Partnerschaften zur Umsetzung der Agenda 2030 ins Leben rufen. Die Mindestantragssumme beträgt € 10.000. Die tatsächliche Förderhöhe hängt von der strategischen, inhaltlichen und methodischen Ausrichtung des Vorhabens und der Höhe der zur Verfügung stehenden Mittel ab. Die Richtlinie zu Initiativen in Österreich tritt am 1. Juli 2016 in Kraft.