Im Rahmen der Personellen Entwicklungszusammenarbeit sind österreichische und europäische Fachkräfte in Entwicklungsländern im Einsatz. Entsandte Fachkräfte haben so direkten Zugang zu den Bedürfnissen, Interessen und Potenzialen der Menschen vor Ort. Gemeinsam mit ihren Partnern erarbeiten sie innovative Ansätze und Strategien. So werden Kapazitäten von lokalen Organisationen aufgebaut, gleichzeitig aber auch Wissen über Anliegen aus Entwicklungsländern an die österreichische Zivilgesellschaft vermittelt. Damit wird das Verständnis für entwicklungspolitische Themen und Fragestellungen in der österreichischen Bevölkerung gestärkt.

Die Abwicklung von Programmen der Personellen Entwicklungszusammenarbeit erfolgt durch Organisationen der Zivilgesellschaft (CSOs) und wird durch die ADA gefördert. Einzelpersonen sind nicht antragsberechtigt.