Teilen btn_sharing

Suche

Inhalte der Website durchsuchen

suche / search

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa sowie die Karibik bei ihrer nachhaltigen Entwicklung.

Das Außenministerium ( BMeiA) plant die Strategien und Programme, die Austrian Development Agency
(
ADA) setzt diese gemeinsam mit öffentlichen Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen um.

Wirtschaftspartnerschaften

Sie investieren in die Märkte der Zukunft?

Wir fördern Unternehmergeist und Ideen.

mehr >>

Aktuelles

Den Donauraum Serbiens stärken und das Land in seiner sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung fördern – dieses Ziel verfolgt ein von der EU und Österreich finanziertes Projekt, das von der Austrian Development Agency abgewickelt wird.

Nachhaltigen Tourismus in Serbien stärken

Den Donauraum Serbiens stärken und das Land in seiner sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung fördern – dieses Ziel verfolgt ein von der EU und Österreich finanziertes Projekt, das von der Austrian Development Agency abgewickelt wird. mehr >>

Auch mit wenig Mitteln große Unterstützung leisten. Das ist etwa durch direkte Förderungen kleiner Projekte notwendig. Wie das im Alltag der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit funktioniert, erklärt Büroleiterin Simone Knapp am Beispiel Uganda.

Kleinprojekte mit großer Wirkung

Auch mit wenig Mitteln große Unterstützung leisten. Das ist etwa durch direkte Förderungen kleiner Projekte notwendig. Wie das im Alltag der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit funktioniert, erklärt Büroleiterin Simone Knapp am Beispiel Uganda. mehr >>

Der Entwicklungshilfeausschuss der OECD/DAC gab am 8. April 2014 bekannt, wie viel voraussichtlich für öffentliche Entwicklungshilfeleistungen (ODA) im Jahr 2013 aufgewendet wurde.

Vorläufige ODA-Zahlen 2013

Der Entwicklungshilfeausschuss der OECD/DAC gab am 8. April 2014 bekannt, wie viel voraussichtlich für öffentliche Entwicklungshilfeleistungen (ODA) im Jahr 2013 aufgewendet wurde. mehr >>

Christina Stummer, Genderexpertin der Austrian Development Agency, nahm an der 58. Frauenstatuskonferenz zu den Millenniums-Entwicklungszielen und Frauenrechten in New York Teil. Ein Rückblick.

Gleichstellung führt zu Diskussionen

Christina Stummer, Genderexpertin der Austrian Development Agency, nahm an der 58. Frauenstatuskonferenz zu den Millenniums-Entwicklungszielen und Frauenrechten in New York Teil. Ein Rückblick. mehr >>

Welche Macht und Verantwortung haben österreichische Firmen? Das Engagement österreichischer UnternehmerInnen in Entwicklungsländern stand Anfang März im Zentrum einer Podiumsdiskussion im Centrum für internationale Entwicklung (C3).

Die Verantwortung österreichischer Unternehmen

Welche Macht und Verantwortung haben österreichische Firmen? Das Engagement österreichischer UnternehmerInnen in Entwicklungsländern stand Anfang März im Zentrum einer Podiumsdiskussion im Centrum für internationale Entwicklung (C3). mehr >>

In Bosnien und Herzegowina arbeitet der österreichische Erwachsenenbildner BEST ein lokales Aus- und Weiterbildungsangebot für Berufe im Tourismus-Bereich aus – mit Unterstützung durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit.

Job-Chancen im Tourismus

In Bosnien und Herzegowina arbeitet der österreichische Erwachsenenbildner BEST ein lokales Aus- und Weiterbildungsangebot für Berufe im Tourismus-Bereich aus – mit Unterstützung durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit. mehr >>

Familien auf ihrem Weg aus sozialer Isolation und Armut zu begleiten, das ist die Aufgabe der SOS-Kinderdorf-MitarbeiterInnen in Mostar. Gemeinsam mit Eltern und Kindern erarbeiten sie einen Leitfaden, der die Familien in Bosnien und Herzegowina dabei unterstützt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Familien erfolgreich stärken

Familien auf ihrem Weg aus sozialer Isolation und Armut zu begleiten, das ist die Aufgabe der SOS-Kinderdorf-MitarbeiterInnen in Mostar. Gemeinsam mit Eltern und Kindern erarbeiten sie einen Leitfaden, der die Familien in Bosnien und Herzegowina dabei unterstützt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. mehr >>

Die Wasserversorgung funktioniert nicht überall mit so wenig Energie wie in Wien. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit unterstützt etwa Albanien und die Palästinensischen Gebiete dabei, Wasser energiesparend zu nutzen.

Wasser braucht Energie, Energie braucht Wasser

Die Wasserversorgung funktioniert nicht überall mit so wenig Energie wie in Wien. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit unterstützt etwa Albanien und die Palästinensischen Gebiete dabei, Wasser energiesparend zu nutzen. mehr >>

Österreich begleitet Bhutan seit über 25 Jahren auf seinem Weg zum Bruttonationalglück. Die nachhaltige Entwicklung des Staates am Himalaya wurde allein in den letzten 20 Jahren mit über 54 Millionen Euro gefördert.

Bhutan: 25 Jahre erfolgreiche Entwicklung

Österreich begleitet Bhutan seit über 25 Jahren auf seinem Weg zum Bruttonationalglück. Die nachhaltige Entwicklung des Staates am Himalaya wurde allein in den letzten 20 Jahren mit über 54 Millionen Euro gefördert. mehr >>

210 Menschen mit Behinderungen besuchen in Addis Abeba die Universität. Blinde Lehrkräfte sind in Äthiopien selbstverständlich. Diese "Good news from Africa" beeindruckten das Publikum des DialogEntwicklung der Austrian Development Agency. Das Thema das Abends: Inklusiv entwickeln.

Gute Nachrichten aus Afrika

210 Menschen mit Behinderungen besuchen in Addis Abeba die Universität. Blinde Lehrkräfte sind in Äthiopien selbstverständlich. Diese "Good news from Africa" beeindruckten das Publikum des DialogEntwicklung der Austrian Development Agency. Das Thema das Abends: Inklusiv entwickeln. mehr >>

Weltweit werden mittlerweile annähernd gleich viele Mädchen wie Buben eingeschult. Doch die Chancen für Mädchen und Frauen auf einen fair bezahlten Job, soziale Sicherheit und ein selbstbestimmtes Leben sind in vielen Regionen der Welt noch nicht selbstverständlich.

Gleichstellung als Schlüssel für Entwicklung

Weltweit werden mittlerweile annähernd gleich viele Mädchen wie Buben eingeschult. Doch die Chancen für Mädchen und Frauen auf einen fair bezahlten Job, soziale Sicherheit und ein selbstbestimmtes Leben sind in vielen Regionen der Welt noch nicht selbstverständlich. mehr >>

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Magazins lud coporAID zu einer Konferenz auf der die unternehmerische Verantwortung im Bereich Entwicklungszusammenarbeit diskutiert wurde.

Verantwortung übernehmen

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Magazins lud coporAID zu einer Konferenz auf der die unternehmerische Verantwortung im Bereich Entwicklungszusammenarbeit diskutiert wurde. mehr >>

"Menschen müssen dabei unterstützt werden ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Niemand soll sich um seine Zukunft oder die seiner Kinder sorgen müssen", betont Außenminister Kurz bei seinem Besuch von Projekten der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit im Kosovo.

Zukunft im Kosovo fördern

"Menschen müssen dabei unterstützt werden ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Niemand soll sich um seine Zukunft oder die seiner Kinder sorgen müssen", betont Außenminister Kurz bei seinem Besuch von Projekten der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit im Kosovo. mehr >>

Der Stellenwert von Freiwilligeneinsätzen und Austauschprogrammen in Entwicklungs-ländern muss gehoben werden, das betonten die Partnerorganisationen der ADA bei einem Roundtable über Herausforderungen und Qualitätssicherung.

Auslandsaufenthalte schätzen lernen

Der Stellenwert von Freiwilligeneinsätzen und Austauschprogrammen in Entwicklungs-ländern muss gehoben werden, das betonten die Partnerorganisationen der ADA bei einem Roundtable über Herausforderungen und Qualitätssicherung. mehr >>

Die Forstwirtschaft Georgiens nachhaltig stärken, das ist das Ziel einer gemeinsamen Absichtserklärung, die zwischen Georgien, Österreich und Deutschland unterzeichnet wurde.

Verbindung über Wald und Berg

Die Forstwirtschaft Georgiens nachhaltig stärken, das ist das Ziel einer gemeinsamen Absichtserklärung, die zwischen Georgien, Österreich und Deutschland unterzeichnet wurde. mehr >>

"Die Hilfe aus Österreich wärmt, sie schenkt Zuversicht und Hoffnung“, sagt Caritaspräsident Michael Landau nach einem Lokalaugenschein bei syrischen Flüchtlingen in Jordanien.

Schutz vor dem bitterkalten Winter

"Die Hilfe aus Österreich wärmt, sie schenkt Zuversicht und Hoffnung“, sagt Caritaspräsident Michael Landau nach einem Lokalaugenschein bei syrischen Flüchtlingen in Jordanien. mehr >>

Weltweit gehen 57 Millionen Kinder nicht zur Schule. Laut UNESCO ist ein Grund dafür das fehlende Unterrichts-Angebot in der Muttersprache. In Burkina Faso fördert die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit muttersprachlichen Unterricht.

Leichter Lernen in der Muttersprache

Weltweit gehen 57 Millionen Kinder nicht zur Schule. Laut UNESCO ist ein Grund dafür das fehlende Unterrichts-Angebot in der Muttersprache. In Burkina Faso fördert die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit muttersprachlichen Unterricht. mehr >>

Seit 10 Jahren fördert die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit mit dem Programm Wirtschaftspartnerschaften unternehmerisches Engagement mit entwicklungspolitischem Mehrwert.

Geschäftsideen für Entwicklung

Seit 10 Jahren fördert die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit mit dem Programm Wirtschaftspartnerschaften unternehmerisches Engagement mit entwicklungspolitischem Mehrwert. mehr >>

Berufsbildung in Albanien verbessern – das stand Mitte Februar im Mittelpunkt der Studienreise einer albanischen Delegation nach Wien.

Wirtschaftsausbildung made in Albania

Berufsbildung in Albanien verbessern – das stand Mitte Februar im Mittelpunkt der Studienreise einer albanischen Delegation nach Wien. mehr >>

Beim zweiten hochrangingen Treffen der Afrika-EU Energie Partnerschaft (AEEP) in Addis Abeba diskutierten ExpertInnen wie das Ziel "Saubere Energie für alle" von VN-Generalsekretär Ban Ki-Moon erreicht werden kann.

Afrika und Europa bekämpfen Energiearmut

Beim zweiten hochrangingen Treffen der Afrika-EU Energie Partnerschaft (AEEP) in Addis Abeba diskutierten ExpertInnen wie das Ziel "Saubere Energie für alle" von VN-Generalsekretär Ban Ki-Moon erreicht werden kann. mehr >>

Wie man das Engagement von MigrantInnen in der Entwicklungszusammenarbeit stärken kann, darum ging es in einer Diskussion im Wiener Rathaus. Vorhandene Potenziale der Diaspora sollte genutzt werden, so der Tenor.

Menschen, die Brücken bauen

Wie man das Engagement von MigrantInnen in der Entwicklungszusammenarbeit stärken kann, darum ging es in einer Diskussion im Wiener Rathaus. Vorhandene Potenziale der Diaspora sollte genutzt werden, so der Tenor. mehr >>

Kinder und Jugendliche schrittweise von der Straße weg bringen, darum bemüht sich eine Organisation im Westen Boliviens. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit fördert dafür die Professionalisierung von Streetworkern.

Streetwork in Bolivien

Kinder und Jugendliche schrittweise von der Straße weg bringen, darum bemüht sich eine Organisation im Westen Boliviens. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit fördert dafür die Professionalisierung von Streetworkern. mehr >>

ADA-Geschäftsführer Martin Ledolter überzeugte sich auf einer Mexiko-Reise unter anderem vom entwicklungspolitischen Mehrwert zweier Wirtschaftspartnerschaften der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit.

Von Beeren und Bildung

ADA-Geschäftsführer Martin Ledolter überzeugte sich auf einer Mexiko-Reise unter anderem vom entwicklungspolitischen Mehrwert zweier Wirtschaftspartnerschaften der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. mehr >>

Korruption bekämpfen – aber wie? Am besten durch Transparenz, Verantwortlichkeit und Integrität – so der Konsens der ExpertInnen zu einem Thema, das vor gar nicht allzu langer Zeit noch totgeschwiegen wurde. Ein Rückblick auf eine Tagung in der Anti-Korruptionsakademie in Laxenburg.

Curbing Corruption

Korruption bekämpfen – aber wie? Am besten durch Transparenz, Verantwortlichkeit und Integrität – so der Konsens der ExpertInnen zu einem Thema, das vor gar nicht allzu langer Zeit noch totgeschwiegen wurde. Ein Rückblick auf eine Tagung in der Anti-Korruptionsakademie in Laxenburg. mehr >>

Ausbildung und Beschäftigung stehen beim neuen dreijährigen Rahmenprogramm SEED der Volkshilfe im Zentrum.

Solidarität kennt keine Grenzen

Ausbildung und Beschäftigung stehen beim neuen dreijährigen Rahmenprogramm SEED der Volkshilfe im Zentrum. mehr >>

Österreich hat 2014 den Vorsitz der Zentraleuropäischen Initiative (ZEI) inne. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit unterstützt die ZEI bei der Arbeit an einem vereinten Europa.

Vermittlung von EU-Know-how

Österreich hat 2014 den Vorsitz der Zentraleuropäischen Initiative (ZEI) inne. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit unterstützt die ZEI bei der Arbeit an einem vereinten Europa. mehr >>

Dank gilt vor allem Vizekanzler Spindelegger und Außenminister Kurz - Das Budget für bilaterale Entwicklungszusammenarbeit wird nicht weiter gekürzt. 77 Millionen Euro stehen auch 2014 der Austrian Development Agency (ADA) für ihre Aufgaben zur Verfügung.

Budget für Entwicklungszusammenarbeit gesichert

Dank gilt vor allem Vizekanzler Spindelegger und Außenminister Kurz - Das Budget für bilaterale Entwicklungszusammenarbeit wird nicht weiter gekürzt. 77 Millionen Euro stehen auch 2014 der Austrian Development Agency (ADA) für ihre Aufgaben zur Verfügung. mehr >>

Die multilaterale Entwicklungszusammenarbeit hilft, die Gesundheit von Mutter und Kind im Kosovo zu verbessern. Mit österreichischen Geldern wird UNICEF beim Aufbau von Gesundheitsdiensten unterstützt.

Das Recht auf Gesundheit stärken

Die multilaterale Entwicklungszusammenarbeit hilft, die Gesundheit von Mutter und Kind im Kosovo zu verbessern. Mit österreichischen Geldern wird UNICEF beim Aufbau von Gesundheitsdiensten unterstützt. mehr >>

Österreich reagiert auf die dramatische humanitäre Krise in der Zentralafrikanischen Republik. Außenminister Kurz kündigt 500.000 Euro für humanitäre Hilfe an.

Humanitäre Hilfe für Zentralafrikanische Republik

Österreich reagiert auf die dramatische humanitäre Krise in der Zentralafrikanischen Republik. Außenminister Kurz kündigt 500.000 Euro für humanitäre Hilfe an. mehr >>

Ein solarbetriebenes Computerzentrum in Norduganda ermöglicht KleinbäuerInnen den Zugang zum Worldwideweb. Computerkurse und praktische Anwendungsmöglichkeiten, wie Online-Vermarktung, wecken Interesse.

Ugandas Farmer gehen online

Ein solarbetriebenes Computerzentrum in Norduganda ermöglicht KleinbäuerInnen den Zugang zum Worldwideweb. Computerkurse und praktische Anwendungsmöglichkeiten, wie Online-Vermarktung, wecken Interesse. mehr >>

Kurz beeindruckt vom Einsatz der Sternsinger – 16 Millionen Euro für 500 Projekte in Lateinamerika, Asien und Afrika.

Die Heiligen drei Könige zu Besuch im Außenministerium

Kurz beeindruckt vom Einsatz der Sternsinger – 16 Millionen Euro für 500 Projekte in Lateinamerika, Asien und Afrika. mehr >>

Die Europäische Kommission und die Entwicklungsagenturen der Mitgliedsstaaten sind bestrebt, durch engere Zusammenarbeit die Wirksamkeit der europäischen Entwicklungszusammenarbeit weiter zu steigern.

Kooperation zwischen EU-Gebern stärken

Die Europäische Kommission und die Entwicklungsagenturen der Mitgliedsstaaten sind bestrebt, durch engere Zusammenarbeit die Wirksamkeit der europäischen Entwicklungszusammenarbeit weiter zu steigern. mehr >>

10 Jahre ECPAT Österreich. Der Kampf gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern muss weitergehen!

Kinder schützen

10 Jahre ECPAT Österreich. Der Kampf gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern muss weitergehen! mehr >>

Ein Projekt der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit unterstützt die Integration von ethnischen Minderheiten im Kosovo durch die Steigerung des Ausbildungsniveaus von Kindern und Erwachsenen.

Gemeinsam etwas verändern

Ein Projekt der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit unterstützt die Integration von ethnischen Minderheiten im Kosovo durch die Steigerung des Ausbildungsniveaus von Kindern und Erwachsenen. mehr >>

Den Kindergarten kübelweise mit Wasser versorgen, das müssen die Frauen in Grozesti hoffentlich nicht mehr lange. Die Planung der Wasserversorgung für den Bezirk Nisporeni in Moldau ist in der Endphase. Baubeginn ist im Frühling 2014.

Trinkwasser aus dem Fluss

Den Kindergarten kübelweise mit Wasser versorgen, das müssen die Frauen in Grozesti hoffentlich nicht mehr lange. Die Planung der Wasserversorgung für den Bezirk Nisporeni in Moldau ist in der Endphase. Baubeginn ist im Frühling 2014. mehr >>