Teilen btn_sharing

Suche

Inhalte der Website durchsuchen

suche / search

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa sowie die Karibik bei ihrer nachhaltigen Entwicklung.

Das Außenministerium ( BMEIA) plant die Strategien und Programme, die Austrian Development Agency
(
ADA) setzt diese gemeinsam mit öffentlichen Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen um.

Wirtschaftspartnerschaften

Sie investieren in die Märkte der Zukunft?

Wir fördern Unternehmergeist und Ideen.

mehr >>

Evaluierungs-Netzwerk feiert 30-jähriges Bestehen

OECD Logo
© OECD

Das Netzwerk "Evaluierung von Entwicklungsprogrammen" des Entwicklungshilfeausschusses (DAC) der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen. Die Austrian Development Agency (ADA), die Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, ist seit ihrer Gründung (2004) im Evaluierungs-Netzwerk vertreten. Karin Kohlweg, die Leiterin der Evaluierung der ADA, wurde in der letzten Sitzung des Netzwerkes zur Vize-Vorsitzenden bestellt. Der Vorsitzende des Netzwerkes ist Martyn Pennington (Brüssel) und der zweite Vize-Vorsitzende William Carlos (Irland).

© ADA
Karin Kohlweg ist Vize-Vorsitzende des Netzwerks "Evaluierung von Entwicklungsprogrammen" des OECD/DAC.

Alle acht Monate treffen sich rund 50 EvaluierungsexpertInnen der OECD-Mitgliedstaaten, um die Evaluierungskultur in der OECD zu verbessern. Der rege Austausch von LeiterInnen von Evaluierungsabteilungen hilft bei der Weiterentwicklung von Evaluierungsstrategien und Methoden. Das Netzwerk des Entwicklungshilfeausschusses der OECD ist sehr praxisorientiert. Das Lernen Voneinander steht im Vordergrund. Außerdem veröffentlicht das Netzwerk hilfreiche Publikationen in verschiedenen Sprachen, wie das Glossar entwicklungspolitischer Schlüsselbegriffe zu den Themen Evaluierung und ergebnisorientiertes Management, Qualitätsstandards für Evaluierungen, Anleitungen zur Evaluierung von Budgethilfe, usw. Außerdem melden alle Evaluierungsabteilungen ihre geplanten strategischen Evaluierungen. So wird versucht Duplikationen zu vermeiden und bei Bedarf gemeinsame Evaluierungen durchgeführt. Auch die Evaluierungsendberichte werden an das Netzwerk geschickt. So ist über die Jahre ist eine sehr umfangreiche öffentlich zugängliche Datenbank gewachsen.