Teilen btn_sharing

Suche

Inhalte der Website durchsuchen

suche / search

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa sowie die Karibik bei ihrer nachhaltigen Entwicklung.

Das Außenministerium ( BMEIA) plant die Strategien und Programme, die Austrian Development Agency
(
ADA) setzt diese gemeinsam mit öffentlichen Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen um.

Wirtschaftspartnerschaften

Sie investieren in die Märkte der Zukunft?

Wir fördern Unternehmergeist und Ideen.

mehr >>

Job-Chancen im Tourismus

© BEST
Großes Medieninteresse bei der Präsentation des Aus- und Weiterbildungsprogrammes für Fachkräfte im Tourismus.

Das Interesse an neuen Jobs und Weiterbildungsangeboten in Bosnien und Herzegowina ist groß. Das zeigte der Medienandrang bei der Präsentation des Aus- und Weiterbildungsprogrammes für Fachkräfte im Tourismus am 18. März 2014 in Sarajewo. Das Wiener Unternehmen BEST Institut stellte gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice vor Ort und lokalen Partnern ein Programm vor, das Trainings für Arbeitssuchende im Bereich Fremdenverkehr etablieren soll. "Wir möchten vor allem niedrigqualifiziertes Personal weiterbilden und Menschen eine Chance im Arbeitsfeld Tourismus eröffnen", erklärt Helmut Kronika, Geschäftsführer von BEST. Durch die Vermittlung von konkreten Qualifikationen und zertifizierten Nachweisen darüber sollen Küchenhilfen, Servierkräfte oder Zimmermädchen leichter einen Job finden. Anerkannte Aus- und Weiterbildungen in diesem Bereich fehlen momentan noch.

Helmut Kronika
© BEST
"Die Förderung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit ist eine wichtige Unterstützung", so Kronika.

Gut ausgebildet in die Zukunft

"Mindestens 120 arbeitssuchende Menschen sollen durch uns bis 2015 zukunftsweisende Qualifikationen erlernen. Darüber hinaus bilden wir 24 TrainerInnen aus, und werden über ein Zertifizierungssystem die Einhaltung von Qualitätsstandards in den neuen Kursen garantieren", betont Helmut Kronika. Als führendes österreichisches Unternehmen in der Erwachsenenbildung garantiert BEST den dafür notwendigen Know-how Transfer und nutzt die Wirtschaftspartnerschaft als Eintrittskarte für die Zertifizierungsarbeit am Berufsbildungsmarkt in Bosnien und Herzegowina. "Die Förderung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit ist eine wichtige Unterstützung. Aber fast noch wertvoller ist der große Bekanntheitsgrad der ADA in Südosteuropa. Wir haben bereits die Erfahrung gemacht, dass sich manche Türen leichter öffnen, wenn wir die Austrian Development Agency als Kooperationspartner nennen", berichtet Helmut Kronika. BEST war bereits in Montenegro im Bildungsbereich Wirtschaftspartner der ADA. Und auch das Projekt "Active Qualification in Tourism (AQuiT)" in Bosnien und Herzegowina wird als Wirtschaftspartnerschaft von der Austrian Development Agency und der Oesterreichischen Entwicklungsbank unterstützt.