Teilen btn_sharing

Suche

Inhalte der Website durchsuchen

suche / search

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa sowie die Karibik bei ihrer nachhaltigen Entwicklung.

Das Außenministerium ( BMEIA) plant die Strategien und Programme, die Austrian Development Agency
(
ADA) setzt diese gemeinsam mit öffentlichen Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen um.

Wirtschaftspartnerschaften

Sie investieren in die Märkte der Zukunft?

Wir fördern Unternehmergeist und Ideen.

mehr >>

Spannende Wasser Welten

SchülerInnen in einer Klasse.
© Südwind Agentur
Viele interessierte SchülerInnen nahmen an spannenden Workshops zum Thema Wasser teil.

Ein Glas Wasser – kein Problem. In Österreich ist fast jeder Haushalt mit fließendem Wasser ausgestattet. Das ist nicht überall so. "Wir haben gelernt, dass in vielen Ländern die Leute das Wasser kilometerweit tragen müssen", erzählte Erdem, Schüler der zweiten Klasse des Innsbrucker Gymnasiums Sillgasse, vom Workshop "Wasser Welten" für die zweite Sekundarstufe. Besonders überrascht waren die SchülerInnen, wie viel Wasser in bestimmten Lebensmitteln steckt.

Angeboten wurde der Workshop für 10- bis 14-jährige SchülerInnen in Wien, Tirol, der Steiermark und Oberösterreich von der Südwind Agentur, die auch die verschiedenen Module inhaltlich zusammengestellt und didaktisch aufbereitet hatte. Den Anlass dazu gab die Informationsinitiative "Wasser ist Leben" der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, die sich ab März 2013 mit einem Schulprogramm auch an Lehrende und Jugendliche richtete.

SchülerInnen lesen.
© Südwind Agentur
Besonders überrascht waren die SchülerInnen, wie viel Wasser in bestimmten Lebensmitteln steckt.

In der Spezialausgabe "Wasser" der Zeitschrift Globales Lernen im Unterricht bot BAOBAB engagierten PädagogInnen eine Vielzahl von Materialien, Tipps und interessanten Links für alle Altersstufen an.

"Das Thema 'Wasser' ist aus dem Leben gegriffen und hat berührt. Meine Schülerinnen und Schüler waren total begeistert vom Workshop. Die zwei Stunden sind wie im Flug vergangen. Es hätte noch so viele weitere spannende Inhalte gegeben", fasste Caroline Loregger, Lehrerin an der Neuen Mittelschule Ursulinen in Graz, ihre Erfahrungen zusammen. Bis Ende des Jahres tauchten mehr als 920 SchülerInnen in die "Wasser Welten" ein. Ein schöner Abschluss des Internationalen Jahres der Wasserkooperationen.