Teilen btn_sharing

Suche

Inhalte der Website durchsuchen

suche / search

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa sowie die Karibik bei ihrer nachhaltigen Entwicklung.

Das Außenministerium (BMEIA) plant die Strategien und Programme, die Austrian Development Agency
(
ADA) setzt diese gemeinsam mit öffentlichen Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen um.

Wirtschaftspartnerschaften

Sie investieren in die Märkte der Zukunft?

Wir fördern Unternehmergeist und Ideen.

mehr >>

WasserWissen

Kloschüssel mit Aufschrift
© ADA
800 Millionen Menschen haben weltweit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.

"Österreich ist ein wasserreiches Land. Doch sauberes Trinkwasser und hygienische Toiletten sind nicht überall auf der Welt selbstverständlich. Mit Aktionen im öffentlichen Raum, wollen wir darauf aufmerksam machen, wie kostbar Wasser eigentlich ist", erklärte Brigitte Öppinger-Walchshofer, Geschäftsführerin der Austrian Development Agency, der Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, beim Start der Aktion im Mai 2013.

Wasser tragen & Wissen testen

Im internationalen Jahr der Wasserkooperationen nformierte die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit an öffentlichen Plätzen in Innsbruck, Salzburg, Klagenfurt, Graz und Wien zum Thema Wasser und Siedlungshygiene. Wussten Sie, wie viel Wasser für die Produktion einer Jeans verbraucht wird?

Menschen auf der Freyung zwischen Informationssäulen
© ADA
Im Internationalen Jahr der Wasserkooperationen macht die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit auf die Themen Wasser und Siedlungshygiene aufmerksam.

Wie schwer es ist, einen Wasserkanister zu tragen? Oder, wussten Sie, dass Europäerinnen 130 l Wasser täglich verbrauchen, während AfrikanerInnen, denen 20 l/Tag zu Verfügung stehen als gut versorgt gelten? Hier erhalten Sie Antworten zu diesen und anderen Fragen. 

Alte Frau diskutiert mit junger Frau übers Wassertragen
Die vollen Wasserkanister sind vielen zu schwer zum Tragen.

Die Wasser-Stationen im Überblick:

  • 26. Oktober, Wien, Minoritenplatz 8, 10.00-14.00 Uhr
  • 18. Juni, Innsbruck, Franziskanerplatz: 9.00-18.00 Uhr
  • 19. Juni, Klagenfurt, Neuer Platz: 13.00-17.00 Uhr
  • 21. Juni, Wien, Freyung, 9.00 - 18.00 Uhr
  • 3. Mai, Wien, Biomarkt Freyung: 10.00-18.00 Uhr
  • 6. Mai, Salzburg, Europark: 13.00-17.00 Uhr
  • 7. Mai, Linz, Taubenmarkt: 13.00-17.00 Uhr
  • 8. Mai, Graz, Hauptplatz: 13.00-17.00 Uhr
ADA-Geschäftsführerin Brigitte Öppinger-Walchshofer mit VermittlerInnen.
ADA-Geschäftsführerin Brigitte Öppinger-Walchshofer mit Vermittlungsteam.
Mann diskutiert mit Frau über Siedlungshygiene neben einem Model-WC
2,5 Milliarden Menschen müssen ohne hygienische Toiletten auskommen.