Teilen btn_sharing

Suche

Inhalte der Website durchsuchen

suche / search

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa sowie die Karibik bei ihrer nachhaltigen Entwicklung.

Das Außenministerium (BMEIA) plant die Strategien und Programme, die Austrian Development Agency
(
ADA) setzt diese gemeinsam mit öffentlichen Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen um.

Wirtschaftspartnerschaften

Sie investieren in die Märkte der Zukunft?

Wir fördern Unternehmergeist und Ideen.

mehr >>

Westafrika

Die Region Westafrika hat eine große Geschichte und vielfältige Kulturen, aber durch hohe Verschuldung, wenig Außenhandel, regelmäßige Dürreperioden und die Abhängigkeit von Erdöl wirtschaftlich einen schweren Stand. Politische Konflikte in zahlreichen Ländern stellen die Region und ihre Entscheidungsträger vor zusätzliche Herausforderungen. Regionale Organisationen wie die Wirtschaftsgemeinschaft westafrikanischer Staaten ECOWAS (Economic Community of West African States,) oder die Westafrikanische Wirtschaft- und Währungsunion UEMOA (Union Economique et Monétaire de l'Afrique de l'Ouest,) nehmen sich dieser Aufgaben bereits an. Sie verfolgen länderübergreifende entwicklungs- und sicherheitspolitische Zielsetzungen und forcieren die wirtschaftliche Integration der Mitgliedsländer.

Mit vereinten Kräften

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit unterstützt die Regionalorganisation ECOWAS und die Zivilgesellschaft Westafrikas in ihren Bemühungen um Friedenssicherung und Konfliktprävention. Ein weiterer Schwerpunkt Österreichs ist die Förderung alternativer Energieressourcen und des ECOWAS-Regionalzentrums für erneuerbare Energien und Energieeffizienz mit Sitz in Kap Verde. Österreich stellt bei allen Vorhaben in Westafrika die strategischen Prioritäten der ECOWAS und ihrer Mitgliedstaaten in den Vordergrund und ist um Abstimmung und gemeinsame Finanzierungen mit anderen Geberländern bemüht.

Burkina Faso als langjähriges Schwerpunktland der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit innerhalb der Region Westafrikas wird zusätzlich im Rahmen eines bilateralen Kooperationsabkommens in den Sektoren Technische und Berufsbildung, Handwerksförderung und nachhaltige ländliche Entwicklung unterstützt.