Zum Thema "Migration & Entwicklung/Flucht-Asyl-Rückkehr" hat das Referat Zivilgesellschaft International 2017 österreichische Organisationen der Zivilgesellschaft eingeladen, Projektansuchen einzureichen.

Ziel der Projekte ist es, die Lebensbedingungen von Menschen auf der Flucht zu verbessern und gleichzeitig auch die Gemeinden, die Flüchtlinge aufnehmen, zu unterstützen. Auf diese Weise wird eine Brücke zwischen Humanitärer Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit geschlagen, um für alle Menschen bessere Zukunftsperspektiven zu schaffen.

Mit 3 Millionen Euro unterstützt die ADA derzeit sechs Projekte, die zur unmittelbaren Versorgung von Flüchtlingen in Kombination mit langfristigen Entwicklungsmaßnahmen dienen. Die Projekte beschäftigen sich mit Wasser- und Sanitärversorgung, Schutz vor geschlechterspezifischer Gewalt, Zugang zu Bildung für Menschen mit Behinderung, Berufsausbildung und Nahrungsmittelsicherheit. Sie werden gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen durchgeführt, welche die Lebenssituation der Begünstigten besonders gut kennen.

Derzeit besteht keine Möglichkeit zur Einreichung weiterer Projektansuchen zum Themenschwerpunkt Migration & Entwicklung.