Alpen & Himalaja: gestern, heute & morgen; Ausstellung, Workshops & Internetplattform www.8goals4future.at



Contract partner: ÖKO HIMAL - Gesellschaft für ökologische Zusammenarbeit Alpen - Himalaya (ECO Country: Österreich Funding amount: € 22.000,00 Project start: 01.03.2009 End: 30.04.2011

Short Description:

Overall goal


Das Projekt Alpen & Himalaya: gestern, heute & morgen baut im Rahmen einer Foto-Ausstellung eine visuelle Brücke zwischen den beiden Bergregionen. Zeitversetzte Ähnlichkeiten der Lebenswelten werden mit Himalaya-Fotos von heute und historischen Alpen-Bildern veranschaulicht. Dies wird durch die Gegenüberstellung von identischen Szenen aus beiden Lebensräumen erreicht. Die aktive Auseinandersetzung mit den Entwicklungen die-ser Themen in beiden Bergregionen steht im Mittelpunkt.

In partizipativ gestalteten Workshops beschäftigen sich die TeilnehmerInnen nicht nur mit entwicklungspolitischen Fragestellungen (MDGs), sondern setzen sich im Lichte der Globali-sierung mit der Situation in ihrem eigenen Lebensumfeld auseinander. Durch reflektierendes Gegenüberstellen von Situationen aus den 'anderen' und 'eigenen' Lebenswelten wird das Bewusstsein geschärft, dass in einer globalisierten Welt ein enger Zusammenhang zwischen lokalem Handeln und globalen Entwicklungen besteht. Schließlich werden Überlegungen zu Perspektiven und Entwicklungspotentialen für ein gemeinsames Morgen angestellt (Alpen & Himalaja: morgen). Als Zielgruppen werden insbesondere Menschen angesprochen, die sich ansonsten wenig mit entwicklungspolitischen Themen beschäftigen. Die Aktualisierung und inhaltliche Betreuung der bestehenden MDGs-Internet-Plattform (www.8goals4future.at) wird in das Ausstellungsprojekt integriert. Die Ausstellung mit Begleitprogramm wird in 4 österreichischen Gemeinden durchgeführt.


Das Projekt wird aus OEZA-Mitteln in der Höhe von EUR 22.000,- (50,91 % des Gesamtprojektvolumens) gefördert.

project number 2398-04/2009
source of funding OEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.