Cantemir - institutionelle Stärkung



Contract partner: Primaria Cantemir Country: Moldau Funding amount: € 82.000,00 Project start: 01.12.2009 End: 30.09.2010

Short Description:

Overall goal


In den Jahren 2006 - 2009 förderte die OEZA die Sanierung der Wasserversorgungsanlage der Stadt Cantemir im Westen der Republik Moldau. Durch Investitionen in neue Pumpanlagen und Filterstation sowie die Ausweitung des Leitungensnetzes wurde die Wasseraufbereitung und -verteilung stark verbessert. Dadurch konnte die Bevölkerung der 5000 Einwohner zählenden Stadt Cantemir mit sauberem Trinkwasser versorgt werden. Neben der Verbesserung der Infrastruktur stand die Verbesserung der Betriebsführung von Anfang an ebenfalls im Mittelpunkt der Kooperation. Die Stärkung der Kapazitäten des Gemeindebetriebs sowie die Reform von betrieblichen Abläufen führten zu einem raschen Anstieg der Betriebsleistung.


Trotz des Erfolgs ist eine weitere Begleitung des Gemeindebetriebs erforderlich. Um einen nachhaltigen Betrieb und Erhalt der Wasserversorgung und Infrastruktur sicherzustellen sowie die von Österreich in den Jahren 2006-2009 finanzierten Investitionen abzusichern, müssen die Strukturen des Gemeindebetriebs weiter gestärkt werden. In den kommenden Monaten stehen die Verbesserung der Einnahmestruktur des Gemeindebetriebs, eine Effizienzsteigerung des Betriebs, spezifische Trainingsmaßnahmen für das Personal sowie die Schaffung der organisatorischen und strukturellen Grundlagen für die Rehabilitierung der Wasserentsorgung im Mittelpunkt.


Auf Ansuchen der Gemeinde Cantemir stellt die ADA einen Betrag in der Höhe von max. EUR 82.000,- zur Umsetzung sowie der Erreichung der genannten Aktivitäten und Ziele bereit.

project number 8127-01/2009
source of funding OEZA
sector Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.