Chancengleichheit für Menschen mit Behinderung in Albanien



Contract partner: Österreichische Caritaszentrale (ÖCZ) Country: Albanien Funding amount: € 100.000,00 Project start: 01.09.2011 End: 31.08.2014

Short Description:

Overall goal


Das Projekt 'Chancengleichheit für Menschen mit Behinderung in Albanien' der Caritas Österreich hat das Ziel, die Rechte von Menschen mit Behinderung auf Bildung, Gesundheitsversorgung und Teilnahme am kulturellen Leben durch konkrete Maßnahmen zu fördern.

Die Projektaktivitäten richten sich in erster Linie an Kinder mit (geistiger) Behinderung und deren Familien, sowie MitarbeiterInnen von Schulen, Kindergärten und öffentlichen Gesundheitseinrichtungen, und werden in drei Regionen Albaniens durchgeführt.

Im Zeitraum von drei Jahren sollen folgende Ergebnisse erreicht werden:

1. Die Anzahl behinderter Kinder, die einen Kindergarten oder eine Schule besuchen, ist gestiegen.

2. Die MitarbeiterInnen lokaler Gesundheitseinrichtungen sind in der Lage Menschen mit Behinderung eine adäquate Betreuung zu bieten.

3. 'Life skills' von Menschen mit Behinderungen sind gestärkt, Familien mit behinderten Familienmitgliedern erhalten Unterstützung, Menschen mit Behinderung nehmen aktiv am gesellschaftlichen Leben teil.

4. Caritas Albanien hat sich als professionelle Anbieterin von sozialen Dienstleistungen positioniert und wird als Partnerin im politischen Diskurs für soziale Fragen anerkannt.

Das Projekt wird mit dem lokalen Partner Caritas Albanien implementiert. Eine enge Kooperation mit nationalen und regionalen Stellen aus dem Bereich soziale Verwaltung ist vorgesehen.

project number 8108-07/2011
source of funding OEZA
sector Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.