Combating Domestic Violence, Advocating Integrity - Center for Protection of Women and Children in Gjilan/Gnjilane



Contract partner: Centre for the Protection of Women and Children Liria Gjilan Country: Kosovo Funding amount: € 230.000,00 Project start: 01.12.2010 End: 30.11.2013

Short Description:

Overall goal


Ziel des vorliegenden Projekt ist es, die Lebensbedingungen von Frauen in ländlichen Gebieten des Kosovo, die Opfer häuslicher Gewalt wurden oder potentielle Opfer sind, durch Förderung der Schaffung einer von häuslicher Gewalt freien Umgebung zu verbessern.


Im Rahmen des Projekts wird die lokale NGO Liria dabei unterstützt, das Phänomen der häuslichen Gewalt im Kosovo, insbesondere in der Gemeinde Gjilan und Umgebung, zu bekämpfen.


Das Vorhaben unterstützt die Aktivitäten des Frauenhauses, welches von der NGO Liria geführt wird. Diese Aktivitäten umfassen die Gewährung von Unterkunft und Schutz für weibliche Opfer häuslicher Gewalt und deren Kinder im Frauenhaus, psychosoziale Unterstützung der Opfer, weitreichende und zielgerichtete Aufklärungsmaßnahmen für Frauen im Zuge speziell entwickelter Kampagnen und Workshops, sowie Maßnahmen mit dem Ziel der sozialen und wirtschaftlichen Reintegration und die Vorbereitung auf ein Leben nach dem Frauenhaus. Der Opferschutz wird auf physischer Ebene wie durch Begleitmaßnahmen verstärkt, wobei mit Gerichten und der Polizei kooperiert wird.


Weiters wird auf Policy-Ebene die Entwicklung und Umsetzung von effektiven Politiken zur Bekämpfung häuslicher Gewalt und zum Schutz und zur Unterstützung der Opfer von häuslicher Gewalt unterstützt. Eine verstärkte Einbindung der lokalen und zentralen Institutionen mit dem Ziel gestärkter institutioneller Verantwortlichkeit und Responsivität geht damit einher.


Das Vorhaben wird von der Gemeinde Gjilan und dem kosovarischen Ministerium für Arbeit und Soziales unterstützt.

project number 7985-02/2010
source of funding OEZA
sector Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.