Den SDGs auf der Spur - Globale Nachhaltigkeitsziele und Klimaschutz in NÖ



Contract partner: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung / Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft Country: Österreich Funding amount: € 72.600,00 Project start: 01.12.2017 End: 31.12.2019

Short Description:

Overall goal


Das Vorhaben „Den SDGs auf der Spur“ stärkt das Bewusstsein und die Bekanntmachung der Globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung in der niederösterreichischen Bevölkerung und zeigt Umsetzungsbeispiele im Bundesland auf. Mittels breiter Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung soll das Konzept der Nachhaltigkeit über Lebensstilfragen und Wirtschaftsweise verständlich gemacht werden. Geplant ist eine "SDG-Tour", entlang derer verschiedene Veranstaltungen zum Thema SDGs und Nachhaltigkeit durchgeführt werden. Durch eine Ausschreibung werden Gemeinden, Bildungseinrichtungen, Betriebe oder Initiativen ermittelt, die eines der globalen Ziele bereits besonders vorbildhaft umgesetzt haben. Diese werden durch SDG-Elemente gekennzeichnet.


Expected results


573 Gemeinden sollen direkt durch die Maßnahmen erreicht werden, davon 1395 NÖ-Schulen, über 1000 Ökomanagement-Betriebe und 38 Klimabündnis-Betriebe, Weltläden und Umweltzeichenbetriebe. Das Projekt ist eingebettet in das regionale Klima- und Energieprogramm (KEP 2020) des Landes NÖ. Es werden Lösungen/Beispiele aufgezeigt, wie soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit in NÖ gestaltet werden kann. Ein Beitrag zur Stärkung der Umsetzung der Agenda 2030 auf regionaler Ebene ist möglich.

 


Target group / Beneficiaries


Zielgruppen sind alle Gemeinden, SchülerInnen und LehrerInnen aller Schultypen und deren Schulgemeinschaften in NÖ, themenaffine/nachhaltige Unternehmen sowie Medien und BürgerInnen. Die Erreichung ist über bestehende Strukturen und Partner gewährleistet und wird in Kooperation mit Fairtrade Österreich, Klimabündnis NÖ, Südwind NÖ und den regíonalen Nachhaltigkeitsnetzwerken umgesetzt. Das Land NÖ engagiert sich in der EZA im In- und Ausland. Das Bundesland weist die meisten Klimabündnis- und Fairtrade-Gemeinden österreichweit auf. Seit 2003 hat NÖ ein Klima- und Energieprogramm 2020, in welchem die globale Verantwortung und die globalen Aspekte einen eigenen Stellenwert haben.

 


Activities


Die Maßnahmen umfassen eine „SDG-Tour“ durch Niederösterreich, entlang derer verschiedene Veranstaltungen zum Thema SDGs und Nachhaltigkeit durchgeführt werden. Darüber hinaus werden Begleitmaterialien und Medien entwickelt und bereitgestellt, welche eine nachhaltige Nutzung der Tour auch nach Projektlaufzeit hinaus gewährleistet. Außerdem werden zur Landesausstellung 2019 Stadtspaziergänge zum Thema SDGs organisiert.


-SDG Tour durch Niederösterreich mit mind. 10 Veranstaltungen entlang der Tour, medial begleitet durch 2 SDGs-BotschafterInnen;

- Lernseminare für Sekundarstufe I und II - Bildungsarbeit zu SDG Ziele ;

-Entwicklung eines SDG-Projekt-Symbols; Produktion von Materialien wie Foldern, Aufklebern und Plakaten

-Ein Botschaftsbuch mit SDG-Design zur Weitergabe an die teilnehmenden Einrichtungen entlang der Tour 2019;

- Flyer über die SDGs und Stationen der Tour; Bewerbung über Newsletter;

- 5 „faire“ Stadtspaziergänge in Wiener Neustadt anlässlich Landesausstellung 2019

 


Context


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 96.800 mit Euro 72.600 (75,00%) gefördert.

project number 2800-00/2017
source of funding OEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied 72600
modality Development awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.