Erstellung eines Unternehmerguides



Contract partner: ICEP Institut zur Cooperation bei Entwicklungs-Projekten Country: Österreich Funding amount: € 22.340,00 Project start: 01.09.2005 End: 30.06.2006

Short Description:

Overall goal


Im Rahmen des Fördervertrages zwischen dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit und der Austrian Development Agency betreffend die Internationalisierungsoffensive ("go international") wurden der ADA Mittel in Höhe von 22.340,-- Euro für die Erstellung eines Unternehmer-Leitfadens für Wirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit zur Verfügung gestellt. Es wurde festgestellt, dass in Österreich Bedarf nach einem klaren und übersichtlichen Leitfaden, der der österreichischen Wirtschaft unterschiedliche Möglichkeiten sich in Entwicklungsländern unternehmerisch zu betätigen aufzeigt und gleichzeitig klare Handlungsanweisungen bietet. Unternehmen soll vermittelt werden, dass sich gut geplantes, nachhaltiges gewinnorientiertes unternehmerisches Handeln sowohl für Investoren rechnet, als auch einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der jeweiligen Länder leisten kann. Dabei sollen die vorhandenen Synergien zwischen Wirtschaft und Entwicklung kontinuierlich betont werden (z.B. die OEZA leistet wichtige Vorarbeit für unternehmerische Betätigung, auf der anderen Seite kann es keine nachhaltige soziale Entwicklung ohne Wirtschaftswachstum geben).


Zielgruppe des Leitfadens sind österreichische KMUs und Großunternehmen, die bereits Erfahrung in der unternehmerischen Tätigkeit außerhalb Österreichs haben und neuen Märkten gegenüber aufgeschlossen sind.


Mit der Erstellung des Unternehmerguides wurde ICEP beauftragt, da das Institut auf Grund seiner bisherigen Erfahrung, vor allem durch das Magazin CorporAid, sehr gut für eine derartige Aufbereitung des Themas in Frage kommt.

project number 2358-00/2005
source of funding OEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.