Globalisierung verstehen – Transformation unterstützen 2019-2020



Contract partner: KommEnt - Gesellschaft für Kommunikation, Entwicklung und dialogische Bildung GmbH Country: Österreich Funding amount: € 170.000,00 Project start: 01.01.2019 End: 31.12.2020

Short Description:

Overall goal


Im Sinn des Bildungsziels 4.7 der Sustainable Development Goals leistet das Programm einen Beitrag zur Bekanntmachung und Stärkung von Globalem Lernen/ Global Citizenship Education sowie zur Integration dieses Bildungsanliegens im österreichischen Bildungssystem.

Ein weiteres übergeordnetes Ziel ist die organisationsübergreifende Kompetenzstärkung und Qualitätsentwicklung im Bereich entwicklungspolitischer Bildung und Globales Lernen. Neue Veranstaltungsformate (Lebensgespräche, Literatur und SDGs) sollen neue Ziel- und Dialoggruppen in der Erwachsenenbildung ansprechen.


Expected results


- Das Projekt erreicht direkt ca. 650 MultiplikatorInnen im Bildungsbereich. Indirekt werden rund 10.000 Personen erreicht.

- Durchführung von 2 Bundesfachtagungen zu Globalem Lernen / Global Citizenship Education (Schwerpunkt SDGs und Bildung) inkl. 2 Dokumentationen;

- Etablierung und Moderation eines Netzwerks Hochschullehre zu Global Citizenship Education mit jährlichen Austauschtreffen zur Weiterentwicklung der Lehre und Planung von Maßnahmen;

- Bekanntmachung der aktualisierten Strategie Globales Lernen / Global Citizenship Education der Strategiegruppe Globales Lernen: Vorstellung in mind. 4 relevanten Gremien der schulischen Bildung oder Erwachsenenbildung, Versendung an 100-150 MultiplikatorInnen und Bildungsinstitutionen;

- 2-3 Diskussionspapiere zu relevanten Fragen des Globalen Lernens bzw. Global Citizenship Education;

- Durchführung einer internen Fortbildungsreihe Global Citizenship Education für Lehrende der PH Kärnten;

- Beratung von 1-2 Schulentwicklungsprozessen;

- 5 Fortbildungen bzw. Präsentationen zu Wirkungsorientierung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit;

- 10-12 Veranstaltungen der Erwachsenenbildung im Bundesland Salzburg: Weltgespräche, Lebensgespräche (inkl. 1 Broschüre) sowie Veranstaltungen in öffentlichen Büchereien und der Stadtbibliothek Salzburg unter dem Motto ‚die SDGs über Literatur erfahren‘.


Target group / Beneficiaries


Zielgruppen sind:

Lehrende an Pädagogischen Hochschulen (PH) und LehrerInnen-Bildungszentren an Universitäten,

LehrerInnen aller Schulstufen und Schultypen,

RektorInnen und VizerektorInnen von PH und LehrerInnen-Bildungszentren an Universitäten,

SchulleiterInnen, UNESCO-Schulnetzwerk, LeiterInnen von LehrerInnen-Arbeitsgemeinschaften,

MultiplikatorInnen aus den Bereichen Erwachsenenbildung, außerschulische Jugendarbeit, NGOs,

die interessierte Öffentlichkeit.


Partner und Dialoggruppen:

KommEnt ist über das Netzwerk SABINE mit der Salzburger Szene der Entwicklungspolitik und Nachhaltigkeit sowie über die Strategiegruppe Globales Lernen mit den staatlichen wie zivilgesellschaftlichen Akteuren des Globalen Lernens vernetzt. Weitere KooperationspartnerInnen sind die Pädagogischen Hochschulen, v.a. PH Wien, PH Kärnten und PH Salzburg, Universitäten und Institutionen der Erwachsenenbildung.

Internationale PartnerInnen bzw. Dialoggruppen sind z. B. Netzwerk der EvaluatorInnen für entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Deutschland, Global Education Network Europe (GENE), sowie Redaktionsmitglieder der ZEP (Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik) in Deutschland.


Regionale Ausrichtung: Salzburg, Wien, österreichweit


Activities


Das Programm umfasst 3 Maßnahmenbereiche:

A) die Stärkung und institutionelle Implementierung von Globalem Lernen/Global Citizenship Education im österreichischen Bildungssystem mit: Weiterbildungsangeboten für die ‚PädagogInnen-Bildung Neu‘; jährlichen Fachtagungen zu Globalem Lernen/Global Citizenship Education inkl. Publikationen; Netzwerkbildung, Beratung und Sichtbarmachung von Globalem Lernen/Global Citizenship Education; Präsentationen und Fortbildungen zu Qualitätsentwicklung und Wirkungsorientierung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit.

B) Maßnahmen zu Global Citizenship Education in der Erwachsenenbildung: 3 Veranstaltungsreihen für eine breitere Öffentlichkeit (Lebensgespräche, Weltgespräche, SDGs und Literatur).

C) die Arbeit in regionalen und internationalen Netzwerken.


Context


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 228.780,- mit Euro 170.000,- (74,31 %) für eine Laufzeit von 2 Jahren gefördert.

project number 2397-02/2019
source of funding OEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied 170000
modality Development awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.