Nachhaltige Armutsbekämpfung, Nicaragua



Contract partner: JUGEND EINE WELT - Don Bosco Aktion Österreich für nationale und internationale Jugendhilfe und Entwicklungszusammenarbeit bzw. Jugend Eine Welt - Don Bosco Aktion Österreich bzw. Jugend Eine Welt Österreich Country: Nicaragua Funding amount: € 12.672,83 Project start: 01.01.2003 End: 31.01.2006

Short Description:

Overall goal


Das Jugendzentrum Don Bosco in der Stadt Managua bildet seit fast 50 Jahren jugendliche ArbeiterInnen aus und führt sie in das ökonomische und industrielle System des Landes ein. Seit sechs Jahren arbeiten die Salesianer daran, diese Institution umzustrukturieren, um den Veränderungen in der Welt und in Nicaragua besser zu entsprechen.


In dem im Juni 2002 abgeschlossenen Vorgängerprojekt "Wiedereingliederung von Jugendlichen in Nicaragua", EZA Nr. 1791-0606/99, wurden konkrete Erfolge in den Bereichen Stickerei, Druckerei, Informatik und Betriebsführung erzielt und dadurch solide Grundlagen für eine arbeitsmarktorientierte Ausbildung, Kleinfirmengründungen und damit eine nachhaltige Armutsbekämpfung geschaffen. Es entstanden acht Betriebskonzepte, Arbeitsplätze für mehr als 70 SchülerInnen wurden gefunden und eine Arbeitsvermittlungs-Datenbank wurde aufgebaut. Darüber hinaus bringen die Ergebnisse der Abteilungen Informatik und Stickerei erhebliche Einkommen, die dazu dienen, den Betrieb des Zentrums zu ermöglichen.


Die Erfolge des Vorgängerprojektes, aber auch die durch eine Evaluierung aufgezeigten Mängel sollen entsprechend den Evaluierungsempfehlungen nachhaltig verstärkt bzw. verbessert werden. Im gegenständlichen Folgeprojekt setzt das Centro Juvenil Don Bosco Managua nunmehr bewusst auf eine marktorientierte Ausbildung in Produktionseinheiten. Die Produktionsstärkung der erfolgreichen Abteilungen Stickerei und Informatik, die zugleich konkrete Hilfe für arme Jugendliche und ihre Familien sowie für Kleinbetriebe bzw. deren Neugründungen bedeutet, ermöglicht zugleich eine immer stärkere Eigenfinanzierung. Diese Maßnahmen leisten eine hervorragende, für alle Akteure nachhaltige Armutsbekämpfung.

project number 2319-07/2002
source of funding OEZA
sector Sekundarschulbildung
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.