,Radio Freedom' und ,Rituale' - Theater für junges Publikum mit der Tanz- und Musiktheatergruppe IYASA aus Simbabwe



Contract partner: Theaterverein Ansicht Country: Österreich Funding amount: € 10.000,00 Project start: 01.10.2018 End: 30.06.2019

Short Description:

Overall goal


Im Rahmen des internationalen Kooperationsprojekts mit der mehrfach preisgekrönten Theater- und Tanzgruppe IYASA aus Simbabwe und dem österreichischen Theaterkollektiv ANSICHT soll ein Theaterstück namens „Rituale“ (Arbeitstitel) entwickelt und zur Premiere gebracht werden, sowie das Stück „Radio Freedom“ wiederaufgenommen werden.

Angesichts einer zunehmend multikulturell geprägten Gesellschaft in Österreich und den wachsenden Vorurteilen gegenüber Menschen fremder Herkunft, möchte ANSICHT durch die Theaterstücke interkulturelle Kompetenz von Kindern und Jugendlichen, Zivilcourage gegen Rassismus und Ungerechtigkeit fördern, kritisches Denken und die Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen ermöglichen und einen Beitrag zu niederschwelliger anspruchsvoller Kunst leisten.

 


Expected results


Das Theaterprojekt „Radio Freedom“, eine internationale, multimedia Live-Radioshow, beschäftigt sich mit österreichischer und afrikanischer Identität und (Musik-)Geschichte;

das Tanz- und Theaterstück „Rituale“ beschäftigt sich mosaikartig mit unterschiedlichem rituellen und zeremoniellen Abschiednehmen. Theatervorstellungen, Bewerbung der Veranstaltungen und Vermittlungsprogramm finden mit dem Dschungel Wien-Theater für junges Publikum statt.

Insgesamt werden rund 3.000 Personen direkt die Veranstaltungen besuchen, via Medienarbeit wird eine breitere regionale Öffentlichkeit ( rund 5000 Personen) in 3 Bundesländern (Wien, Niederösterreich und Steiermark) erreicht:

• „Radio Freedom“ – erwartete Teilnehmer_innenzahl: 1.900

• „Rituale“ – erwartete Teilnehmer_innenzahl: 560

• Publikumsgespräche – erwartete Teilnehmer_innenzahl: 460

• Workshops mit Schulklassen – erwartete Teilnehmer_innenzahl: 250

• Pädagog_innen-Lounges – erwartete Teilnehmer_innen-Zahl: 300


Anzahl der Veranstaltungen/Publikationen/Aktivitäten:

• 11 Theatervorstellungen der Produktion „Radio Freedom“ in Wien und Graz

• 7 Theatervorstellungen der Produktion „Rituale“ in Wien

• 3 Publikumsgespräche

• 10 vor- oder nachbereitende Workshops mit Schulklassen

• 3 Pädagog_innen-Lounges

• Zu den Produktionen erscheinen Programmhefte, Poster und pädagogisches Begleitmaterial

 


Target group / Beneficiaries


Zielgruppe: Das Programm richtet sich an Kinder (ab 8 Jahre) und Jugendliche, Schulen (PädagogInnen, Lehrerinnen), FreizeitpädagogInnen, Familien in Wien und der Steiermark und auch speziell das Umfeld afrikanischer Kulturvereine in Graz


Partner/ Kooperation:

Die Zusammenarbeit erfolgt neben der afrikanischen Tanzgruppe IYASA, auch mit dem Dschungel Wien-Theater für junges Publikum und Next Liberty in Graz.


Regionale Ausrichtung: Wien, Steiermark, NÖ


Activities


In Zusammenarbeit mit 9 DarstelllerInnen (IYASA) aus Simbabwe werden die Themen theatralisch, musikalisch und tänzerisch (inkl. Medien/Video-Mapping-Projektionen) dargestellt. Begleitet werden die Theateraufführungen von Vermittlungsarbeit bestehend aus PädagogInnenveranstaltungen, Publikumsgesprächen und Workshops zur Stückvor- und Nachbereitung mit Kindern und Jugendlichen an Schulen, bei denen sie direkt mit den KünstlerInnen in Kontakt treten und arbeiten.


Context


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 64.800,- mit Euro 10.000,- (Zweckwidmung als Zuschuss für Reise- und Aufenthaltskosten der Künstler/-innen aus Simbabwe) für die Laufzeit von 9 Monaten gefördert.

project number 2399-12/2018
source of funding OEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied 10000
modality Development awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.