Rahmen für Kleinprojekte (KoBü Managua)



Contract partner: Diverse Träger Country: Nicaragua Funding amount: € 100.000,00 Project start: 01.03.2010 End: 30.11.2010

Short Description:

Overall goal


Zentrales Ziel dieses Kleinprojektefonds ist die rasche und unbürokratische Förderung von Kleinvorhaben der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) im Schwerpunktland Nicaragua und in der Schwerpunktregion Zentralamerika.


Dieses Vorhaben stellen eine strategisch wichtige Ergänzung zu den Programmen und Projekten der OEZA dar, wodurch die Wirksamkeit dieser Maßnahmen erhöht werden kann. Durch dieses flexible Förderinstrument kann rasch auf auftretenden Bedarf in einem komplexen und höchst sensiblen Projektumfeld reagiert und somit ein konkreter Beitrag zur Erhöhung der Effizienz der OEZA, der Sichtbarkeit sowie zur bestmöglichen Erreichung der gemeinsam festgesetzten Ziele geleistet werden.


Es werden insbesondere Vorhaben im Bereich der Mikro- Klein- und Mittelbetriebsförderung, der Ländliche Entwicklung sowie im sozialen Sektor (Gesundheit, Bildung und Kultur) unterstützt.

" Es handelt sich dabei zum einen um Kleinprojekte, Veranstaltungen, Workshops und Publikationen, um wichtige entwicklungspolitische Inhalte besser in der Öffentlichkeit der Partnerlandes bekannt zu machen und um ethnisch oder sozial benachteiligten Gruppen eine stärkere Stimme in der Gesellschaft zu geben.

" Zum anderen sind Beiträge zu gemeinsamen Geberinitiativen (Joint Reviews, Joint Studies) vorgesehen, um die Harmonisierung der Geberbemühungen sowie den Dialog mit dem Partnerland weiter zu voranzubringen.


Voraussetzung für die Förderung ist die Erfüllung von inhaltlichen und organisatorischen Mindeststandards der einzeln geprüften Kleinvorhaben.

project number 6505-00/2010
source of funding OEZA
sector Andere multisektorielle Maßnahmen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.