Refinanzierung der Mikrofinanzinstitutionen MECAP in Burkina Faso und UMECAS in Senegal



Contract partner: Österreichische Kontrollbank AG Country: Subsahara-Afrika, regional/länderübergreifend Funding amount: € 130.300,00 Project start: 01.01.2009 End: 31.03.2013

Short Description:

Overall goal


Ziel dieses Projekts ist es, den nachhaltigen Zugang zu Krediten für HandwerkerInnen und Bauern/Bäuerinnen in Burkina Faso und Senegal zu verbessern.

Die Österreichische Kontrollbank stellt der Spar- und Kreditkassen der HandwerkerInnen in der Region Luga (UMECAS) in Senegal und der Spar- und Kreditkassa der HandwerkerInnnen und Bauern/Bäuerinnen Burkinas (MECAP) einen zinsgünstigen Kredit zur Verfügung. Die Kreditsumme beträgt 250.000 EUR für UMECAS und 545.000 EUR für MECAP.

Die beiden Mikrofinanzinstitutionen können durch die Ausweitung der Kreditmittel und die erzielbaren Spannen ihre Filialstrukturen aufbauen und verbessern. Ebenso werden die Verantwortlichen der lokalen Spar- und Kreditkassen unterstützt, damit sie die Anforderungen einer kommerziellen Bank an Risikomanagement und Berichtswesen erfüllen können.

Die Zielgruppe der beiden Spar- und Kreditkassen sind lokale HandwerkerInnen und LandwirtInnen. Derzeit hat die MECAP 15.646 Mitglieder und die UMECAS 13.882. KreditnehmerInnen sind Männer und Frauen und auch Gruppen, die untereinander solidarisch haften. Parallel zu diesem Projekt fördert die OEZA ein Projekt, das die Stärkung lokaler Handwerkerverbände zum Ziel hat, wobei auch besonderes Augenmerk auf die Berücksichtigung der Anliegen von Unternehmerinnen gelegt wird. Durch die Abstimmung und Zusammenarbeit innerhalb der Projekte wird sichergestellt, dass die Kredite auch tatsächlich jenen Bevölkerungsschichten zu Gute kommen, die ansonsten keinen Zugang zu Finanzmitteln haben und die das Potential zu gewinnbringender Verwendung des Kapitals haben, sodass sie die geforderten Zinsen und die Rückzahlungsraten begleichen können.


Mit diesem Projekt werden die zwei seit 2006 bestehenden Kreditlinien (Verträge 2495-00/2007 und 2495-01/2007) und eine 2009 neu eingeräumte Kreditlinie zusammengeführt.

project number 2495-00/2009
source of funding OEZA
sector Banken und Finanzwesen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.