Rehabilitierung der Kinder-Notfallambulanz der Tirsova Klinik Belgrad



Contract partner: Tirsova Kinderklinik Country: Serbien und Montenegro Funding amount: € 36.007,00 Project start: 01.01.2004 End: 30.04.2004

Short Description:

Overall goal


Im Jahr 2002 wurde nach einem öffentlichen Spendenaufruf mit der dringend erforderlichen Sanierung der gesamten Belgrader Universitätsklinik Tirsova in mehreren Phasen begonnen. Sowohl die Phase I (Fassadenarbeiten) als auch die Phase II (Rehabilitierung der öffentlichen Bereiche) des Spitals wurden vollständig abgeschlossen. Im Jahr 2003 folgte die Rehabilitierung der Fachabteilungen. Im Zuge dessen konnte mittels deutscher Unterstützung die Arbeit an der Traumatologischen Abteilung begonnen werden.


Im Rahmen des gegenständlichen Vertrags werden die restlichen Renovierungsarbeiten der Räumlichkeiten der traumatologischen Abteilung der Kinderchirurgie durchgeführt, deren Rehabilitierung bereits in einem fortgeschrittenen Stadium ist, jedoch aus Finanzierungsengpässen nicht abgeschlossen werden konnte. Es handelt sich v.a. um Elektroinstallationen des Stark- und Schwachstroms, Heizungs - und Installationen der Leitungen für technische Gase sowie für den Telefonanschluss. Die laufenden Arbeiten werden von der Firma Ganex durchgeführt, die durch ein öffentliches Ausschreibungsverfahren als Best- und Billigstbieter eruiert wurde. Von der Klinikverwaltung wurde ein externes Monitoring (Gosa Projmetal) beauftragt, das v.a. die täglichen Bauabnahmen durchführt, sodass neben dem Monitoring durch das Koordinationsbüro Belgrad eine optimale Implementierung des Vorhabens sichergestellt ist.


Das Vorhaben entspricht insofern dem Länderprogramm der OZA für Serbien, als es unter den Schwerpunkt 'Gesundheit und Soziales' fällt.

project number 7959-01/2004
source of funding OEZA
sector Gesundheit allgemein
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.