Stärkung zivilgesellschaftlicher Netzwerke und Inklusion älterer Menschen



Contract partner: Österreichisches Rotes Kreuz Country: Europa, regional/länderübergreifend Funding amount: € 55.300,00 Project start: 01.02.2016 End: 30.11.2019

Short Description:

Overall goal


Ziel des Projekts ist die Stärkung der Kapazitäten von fünf NGO-Netzwerken (‚Non-Governmental Organisations‘) und einzelnen NGO Netzwerkmitgliedern in den Bereichen Bewusstseinsbildung und Politikdialog zum Thema soziale Inklusion von älteren Menschen auf nationaler und internationaler Ebene in den Ländern am Westbalkan (Serbien, Albanien, Bosnien & Herzegowina, Mazedonien, Montenegro).


Expected results


Inception Phase: Fünf NGO-Netzwerke und ihre anwaltschaftlichen Strategien zu sozialer Inklusion von älteren Menschen sind etabliert, mobilisiert und verfeinert.

Resultat 1: Fünf NGO-Netzwerke verfügen über gestärkte Kapazitäten, sich im Politikdialog, beruhend auf Fakten und Daten, zu engagieren.

Resultat 2: Fünf NGO-Netzwerke haben durch einen strukturierten Dialog mit öffentlichen und politischen EntscheidungsträgerInnen eine verbesserte Wahrnehmung der Rechte von älteren Menschen erreicht.

Resultat 3: Regionale Netzwerke und Wissenstransfer zum Thema Soziale Inklusion von älteren Menschen haben in den Westbalkan-Ländern sich gesteigert.


Target group / Beneficiaries


50 NGOs (Mitgliedsorganisationen der fünf nationalen Netzwerke mit dem Schwerpunkt Soziale Inklusion von älteren Menschen); 25 öffentliche Einrichtungen und politische EntscheidungsträgerInnen; Medien; 10.000 ältere Menschen, die direkt durch ‚grassroot‘- Initiativen erreicht werden.


Activities


Kick off Workshop; Mobilisierung von 5 Netzwerken; Entwicklung/Verfeinerung ihrer anwaltschaftlichen Strategien und Arbeitspläne mit der Unterstützung von nationalen ExpertInnen;

nationale Workshops zum Thema „ evidence based advocacy“, inklusive Definition der prioritären anwaltschaftlichen Forschungsziele; Durchführung von Studien zu den definierten Forschungszielen / Sammeln von Daten und Fakten als Basis für die anwaltschaftliche Strategie; Anwaltschaftliche/Kommunikations-/Medientrainings für NGO-Netzwerke; regelmäßige Netzwerktreffen;

Durchführung von nationalen anwaltschaftlichen Kampagnen und gemeinsamen Aktivitäten mit Medien; NGO-Netzwerke nehmen an Arbeitsgruppen zum Thema Soziale Inklusion teil und überwachen die Implementierung von Regierungsrichtlinien; Durchführung von Diskussionsrunden zu den Ergebnissen der Studien; Durchführung von Bildungsinitiativen für und mit älteren Menschen; Implementierung von kleinen Projekten auf ‚grassroot‘-Ebene;

Durchführung von regionalen Netzwerktreffen; Training zum ‚EU Acquis‘; Aufbau eines regionalen Peer Austausch Programmes für gemeinsames Lernen; Studienreise nach Slowenien; Durchführung einer regionalen Konferenz; Entwicklung einer Netzwerk-Website.


Context


Seit über 10 Jahren kooperieren drei nationale NGO-Netzwerke in Albanien, Serbien und Bosnien und Herzegowina im Bereich der anwaltschaftlichen Arbeit für soziale Inklusion älterer Menschen. Durch regionalen Wissensaustausch wurden auch NGOs in Mazedonien und Montenegro dazu inspiriert, anwaltschaftliche Arbeit für ältere Menschen als Netzwerk durchzuführen. Die bisher geleistete Arbeit bedarf in Albanien, Serbien und Bosnien und Herzegowina einer weiteren Vertiefung und Professionalisierung. In Mazedonien und Montenegro bedarf es Aufbau- und Starthilfe.


Der OEZA-Kofinanzierungsanteil beträgt 5 Prozent.

project number 2325-04/2016
source of funding OEZA
sector Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
tied
modality Project-type interventions
marker Democracy: 2
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.