Uluguru Gewürz-Projekt



Contract partner: Nachhaltige Landwirtschaft Ostafrika (NLO) Country: Tansania Funding amount: € 150.000,00 Project start: 01.01.2017 End: 31.12.2019

Short Description:

Overall goal


Das Projektziel ist die Stärkung von KleinbäuerInnen im Ruvu-Wassereinzugsgebiet der Uluguruberge in Tansania, im Bereich nachhaltiger Landwirtschaft mit Schwerpunkt Gewürzanbau und -handel.


Expected results


Erwartete Ergebnisse:

Ein staatlich anerkanntes Curriculum für das Farmer Training Centre ist erarbeitet. BäuerInnen und LandwirtschaftsberaterInnen sind in agrarökologischen Methoden und Marketingstrategien ausgebildet. Bauern und Bäuerinnen profitieren von einer Wertschöpfungskette wobei das Hauptaugenmerk auf der direkten Verarbeitung ab Hof, Produktentwicklung und Marktanbindung liegt.

 


Target group / Beneficiaries


Zielgruppe:

Insgesamt werden 1100 Bauern und Bäuerinnen und 15 LandwirtschaftsberaterInnen der Regierung direkt von diesem Projekt profitieren.

 


Activities


Das Projekt umfasst folgende Maßnahmen:

Mobilisierung der BäuerInnen um sich in Kooperativen zusammenzuschließen; Trainings in: agraökologischen Anbaumethoden mit speziellem Fokus auf den Gewürzanbau, Führungskompetenzen, Marketing, Farmdokumentation, wertschöpfende Maßnahmen, sowie Sortierung, Weiterverarbeitung und richtige Lagerung; Kennenlern-Workshops mit Interessensvertretern aus der Gewürz-Wertschöpfungskette; partizipatorische Marktforschung mit den Vermarktungs-Komitees; Begleitung der BäuerInnen durch die biologische Zertifizierung (partizipatorischen Garantie-Systems PGS); Marktanbindung; Produktvermarktung; Zudem werden Spargruppen gebildet, um benötigte Finanzierungen für Gruppenmitglieder zu tätigen.

 


Context


Hintergrundinformation:

Die Uluguru-Berge sind ein biologischer Hotspot in Ostafrika. Die Gewürzbauern und -Bäuerinnen im Projektgebiet verfügen über schlechte Marktanbindung, sind nicht organisiert und folgen keinen Qualitätskriterien. Dies erschwert eine gute Preisgestaltung. Hinzu sind die Berge für die tansanische Bevölkerung von großer Bedeutung, da die steilen Hänge den Ursprung des wichtigsten Wassereinzugsgebietes der Republik bilden. Sie speisen den Ruvu-Fluss, welcher die größte Stadt Tansanias (Dar es Salaam) mit Trinkwasser versorgt. Um für die schnell anwachsende Bevölkerung weiterhin die Wasserversorgung zu gewährleisten und besser auszubauen, ist es notwendig, effektiven Wasserschutz zu betreiben. Dies kann durch nachhaltige Landnutzung, die zum Beispiel mit agrarökologischen Anbaumethoden betrieben wird, durch Aufforstung und dem Schutz des bestehenden Baumbestands erreicht werden.

 

project number 2319-08/2017
source of funding OEZA
sector Landwirtschaft
tied
modality Project-type interventions
marker Environment: 2, Climate change adaptation: 2, Biodiversity: 2, Desertification: 2, Poverty: 1
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.