Universitätslehrgang Global Citizenship Education 2015-2018



Contract partner: KommEnt - Gesellschaft für Kommunikation, Entwicklung und dialogische Bildung GmbH Country: Österreich Funding amount: € 96.000,00 Project start: 01.04.2015 End: 31.12.2018

Short Description:

Overall goal


Der Universitätslehrgang Global Citizenship Education an der Universität Klagenfurt wird von KommEnt und dem Zentrum für Friedensforschung und Friedenspädagogik an der Universität Klagenfurt in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Kärnten und dem Demokratiezentrum Wien durchgeführt. Der Lehrgang verknüpft die Bereiche Globales und Interkulturelles Lernen, Politische Bildung sowie Friedenspädagogik und Konfliktlernen und vermittelt Fachwissen auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Global Citizenship Education erfährt international zunehmend Aufmerksamkeit (z.B. als eines der drei Hauptziele der Ban Ki-Moon Initiative Global Education First, UNESCO-Themenschwerpunkt Global Citizenship Education).


Expected results


Erwartete Ergebnisse:

- Erfolgreiche Durchführung des Lehrgangs mit ca. 30-35 TeilnehmerInnen (MultiplikatorInnen)

- Zu Ende des Lehrganges Vorliegen von mind. 5 Zertifikats- und 15 Masterarbeiten, die empirische Studien für die Weiterentwicklung und theoretische Fundierung von Globalem Lernen, Politischer Bildung, Interkultureller Bildung und Global Citizenship Education darstellen.

- Mind 3 weitere Publikationen in Fachzeitschriften und mind 5 zusätzliche Vorträge

- Initiativen der Teilnehmenden in ihren Arbeitsbereichen als Folge der Lernprozesse im ULG

- Netzwerkbildung und fachlicher Austausch zwischen den LehrgangsteilnehmerInnen (und deren Institutionen) zu Globalem Lernen, Global Citizenship Education und einer global orientierten politischen Bildung.


Target group / Beneficiaries


Der Universitätslehrgang richtet sich an LehrerbildnerInnen, LehrerInnen, interessierte MitarbeiterInnen aus Einrichtungen der Erwachsenbildung, sowie interessierte MultiplikatorInnen aus anderen Bereichen. Kooperationspartner: Zentrum für Friedensforschung und Friedenspädagogik an der Universität Klagenfurt, Pädagogische Hochschule Kärnten, Demokratiezentrum Wien.


Activities


Der Universitätslehrgang besteht aus einem Zertifikatsprogramm (4 Semester, ca. 20 TeilnehmerInnen) mit dem Abschluss Akademische/r Politische/r Bildner/in sowie einem darauf aufbauenden Master of Science (2 Semester, ca. 12 TeilnehmerInnen). Er fand erstmals ab Herbst 2012 erfolgreich statt. Um die Entwicklung des Projekts noch nachhaltiger nutzen zu können und die Anliegen im österreichischen Bildungswesen stärker implementieren zu können, wird ein zweiter Durchgang des Lehrgangs durchgeführt.


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 269.000 mit Euro 96.000 (35,69%) gefördert.

project number 2397-14/2015
source of funding OEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied 96000
modality Development awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.