WeltWegWeiser - Servicestelle für internationale Freiwilligeneinsätze 2017-2019



Contract partner: JUGEND EINE WELT - Don Bosco Aktion Österreich für nationale und internationale Jugendhilfe und Entwicklungszusammenarbeit bzw. Jugend Eine Welt - Don Bosco Aktion Österreich bzw. Jugend Eine Welt Österreich Country: Österreich Funding amount: € 720.000,00 Project start: 01.01.2017 End: 31.12.2019

Short Description:

Overall goal


Die bei Jugend Eine Welt angesiedelte Servicestelle WeltWegWeiser informiert und berät österreichweit InteressentInnen über Rahmenbedingungen von und Angebote für Freiwilligeneinsätze in Ländern des globalen Südens. Durch die Unterstützung von Einsatzorganisationen und VolontärInnen möchte WeltWegWegWeiser nachhaltige und sinnstiftende Freiwilligeneinsätze in Ländern des globalen Südens fördern.

Gemeinsam mit KooperationspartnerInnen sollen Rahmenbedingungen für internationale Freiwilligeneinsätze von Menschen mit Behinderung geschaffen und damit inklusive Volontariatsprogramme gefördert werden.


Expected results


Bis Ende 2019 wird WeltWegWeiser 150 persönliche Beratungsgespräche mit InteressentInnen für Freiwilligeneinsätze durchführen. Auch im Rahmen von insgesamt 18 Messeteilnahmen in jährlich mindestens 5 Bundesländern werden InteressentInnen informiert.

Zusätzlich wird durch Online-Kommunikation eine größere Anzahl von Menschen erreicht: Website (rund 21.000 Visits pro Jahr), Social Media-Marketing (jährlich rund 25.000 Personen).

Ein Forum für den Austausch mit den Partnerorganisationen und zur Weiterentwicklung und Implementierung der Qualitätsstandards ist der Qualitätszirkel, der mindestens 9 mal stattfindet. Als Service für die Partnerorganisationen und deren Freiwillige werden zumindest 20 Seminartage für die Einsatzvorbereitung, -begleitung und –nachbereitung durchgeführt. 210 Freiwillige erhalten in diesem Zeitraum eine Förderung von durchschnittlich 500 Euro.

Im Rahmen des Pilotprojekts 'Freiwilligeneinsätze von Menschen mit Behinderung' werden zumindest 6 VolontärInnen mit Behinderung entsendet. Die Evaluierung des Pilotprojekts dient als Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit von Einsatzorganisationen, Aufnahmeorganisationen und VolontärInnen mit Behinderung.


Target group / Beneficiaries


Zielgruppen sind Menschen in der Altersgruppe 18-26 Jahre aus allen Bundesländern, die sich für internationale Freiwilligeneinsätze interessieren - mit und ohne Behinderung. Außerdem Einsatzorganisationen, die bereit sind, definierte Qualitätsstandards einzuhalten, und Aufnahmeorganisationen, die Interesse daran haben, Volontariatsplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung zu stellen.

Dialoggruppen sind MultiplikatorInnen wie Jugendinfostellen, MesseveranstalterInnen, (inklusive) Bildungseinrichtungen und Selbstvertretungsorganisationen von Menschen mit Behinderung, Institutionen und FördergeberInnen, die sich mit dem Thema Auslandseinsätze beschäftigen, sowie Medien. KooperationspartnerInnen sind etwa 15-20 österreichische Einsatzorganisationen und Organisationen aus dem Themenfeld Menschen mit Behinderung (u.a. BIZEPS - Zentrum für Selbstbestimmtes Leben und bezev - Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V.).


Activities


Information und Beratung von InteressentInnen: Eine Website fasst grundlegende Informationen zur Planung und Finanzierung sowie zu qualitativ hochwertigen Einsatzangeboten zusammen. Social Media-Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und österreichweite Präsenz bei Freiwilligenmessen fördern den Dialog mit InteressentInnen, die auch in persönlichen Gesprächen beraten werden.

Förderung qualitativ hochwertiger Einsätze: WeltWegWeiser unterstützt Implementierung von Qualitätsstandards u.a. durch Know-how und den Qualitätszirkel – ein Forum für den Austausch mit den Partnerorganisationen zum Thema Qualität. Auf die Qualitätsstandards abgestimmte, organisationsübergreifende Bildungsangebote für die Vorbereitung, Begleitung und Nachbetreuung von VolontärInnen machen die Implementierung der Standards bei vielen Organisationen möglich. Förderbeiträge für VolontärInnen motivieren diese, sich für qualitativ hochwertige Einsätze zu entscheiden.

Freiwilligeneinsätze von Menschen mit Behinderung: Es werden Einsatzorganisationen identifiziert, die im Rahmen eines Pilotprojekts Freiwilligeneinsätze für Menschen mit Behinderung anbieten. Mit diesen und anderen PartnerInnen werden geeignete Angebote für InteressentInnen entwickelt und diese Zielgruppe konkret angesprochen. Nach der Durchführung der Einsätze von Menschen mit Behinderung, die individuell begleitet werden, erfolgt eine Evaluierung, die als Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit von Einsatzorganisationen, Aufnahmeorganisationen und VolontärInnen mit Behinderung dienen soll.


Context


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 839.600 mit Euro 720.000 (85,76%) für 3 Jahre gefördert.

project number 2397-01/2017
source of funding OEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied 720000
modality Development awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.