Wiederaufbau der Sturmschäden in Zentralamerika (Hurricane Stan 2005)



Contract partner: Österreichisches Nord-Süd-Institut für Entwicklungszusammenarbeit GmbH (wurde aufgelöst) Country: Guatemala Funding amount: € 100.000,00 Project start: 01.07.2006 End: 31.12.2006

Short Description:

Overall goal


Der Tropensturm Stan hat im Oktober 2005 mit seinen Regenmassen in weiten Teilen Guatemalas mit Überschwemmungen und Erdrutschen große Zerstörungen angerichtet. Das gegenständliche Wiederaufbauprojekt wird in 8 Gemeinden im Westen Guatemalas gemeinsam mit österreichischen Partnerorganisationen einen Beitrag zum Wiederaufbau der betroffenen Gebiete und zur Milderung der Folgewirkungen des Hurrikan Stan bei den betroffenen ländlichen Familien leisten.


Die drei Projektziele konzentrieren sich auf:


1. Bürgerbeteiligung, Kommunikation und Abstimmung: Nach Beendigung des Projekts haben die Projektmaßnahmen zu einer Stärkung der Bürgerbeteiligung auf lokaler Ebene geführt, und die Kommunikations- und Abstimmungsprozesse in den kommunalen und munizipalen Entwicklungsräten zu Themen der Katastrophenprävention sind nachweislich verbessert.


2. Rahmenbedingungen für Einkommen schaffende produktive Maßnahmen für Frauen und Männer: Auf lokaler Ebene in 8 Gemeinden werden die vom Hurrikan Stan betroffenen Familien dahingehend unterstützt, dass sie produktive und Einkommen schaffende Aktivitäten in der Landwirtschaft, insbesondere Kleintierhaltung und Handwerk, wieder aufnehmen können.


3. Bodenkonservierung und forstwirtschaftliche Maßnahmen zur Rehabilitierung der Umwelt: In Zusammenarbeit mit den Betroffenen werden Maßnahmen zur Bodenkonservierung und Aufforstung geleistet.

project number 2437-00/2006
source of funding OEZA
sector Humanitäre Hilfe: Maßnahmen zum Wiederaufbau und Rehabilitierung nach Katastrophen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.