Zurück ins Leben – Phase 2



Contract partner: MaPaKi - Verein zur Förderung der Straßenkinderinitiative Maya, Paya, Kimsa Country: Bolivien Funding amount: € 90.700,00 Project start: 01.01.2018 End: 31.12.2020

Short Description:

Overall goal


Zielsetzung des Projektes ist die Weiterführung des im Vorgängerprojekt etablierten professionellen Streetwork in Bolivien und die Begleitung und Stärkung des politischen und praktischen Implementierungsprozesses.


Expected results


Maya Paya Kimsa erfüllt in El Alto eine zentrale Rolle für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auf der Straße; Das Nationale Protokoll für Personen in Situation Straße dient als Vorgabe der lokalen Präventions- und Betreuungsstrukturen auf Landes- und Gemeindeebenen; Die Themen Gesundheit, Sexualität und HIV/Aids werden als Querschnittsthemen sowohl in der praktischen Arbeit, als auch in der sozialpolitischen Vorgangsweise als Priorität erkannt und Strategien erarbeitet.

 


Target group / Beneficiaries


Kinder und Jugendliche in Situation Straße in Ciudad El Alto. Maya Paya Kimsa kontaktiert wiederholt ca. 350 Kinder und Jugendliche pro Jahr. Weiters wird mit BetreuerInnen/StreetworkerInnen von privaten und öffentlichen Einrichtungen in ganz Bolivien, politischen EntscheidungsträgerInnen auf lokaler, landes- und nationaler Ebene sowie mit dem Personal von der öffentlichen Stellen gearbeitet.


Activities


Die Aktivitäten umfassen: Streetwork, Gruppenaktivitäten und Einzelfallbetreuung mit der Zielgruppe auf der Straße und im Tageszentrum; Begleitung der Kinder/Jugendlichen und Familien im Reintegrationsprozess; Awareness Raising zu Themen wie Sexualität, HIV und Familienplanung; Workshops zur strategischen Begleitung der Stadtregierungen bei der Organisation des Hilfsangebots; Fortbildung der SozialarbeiterInnen; Netzwerkarbeit auf lokaler und nationaler Ebene; Einbindung der Polizei; Erstellung eines spezifisches Datenbanksystems zur Dokumentation und Auswertung der gesamten Aktivitäten der Institution; Beratung der Regierung zur Implementierung des Nationalen Protokolls zur Prävention und Betreuung für Kinder und Jugendliche in Situation Straße.

 


Context


In Bolivien gibt es mindestens 3768 Menschen in Situation Strasse gibt, wovon über tausend in El Alto registriert wurden. Mehr als 35% davon sind Kinder und Jugendliche. Aufbauend auf den Resultaten des 2015 abgeschlossenen Vorgängerprojektes und der sozialpolitischen Arbeit von Maya Paya Kimsa, ist das Thema „Situation Straße“ in Bolivien auf sozialpolitischer Ebene angekommen. Grundlage dafür ist vor allem das „Nationale Protokoll zur Prävention und Betreuung für Kinder und Jugendliche in Situation Strasse“, welches von Maya Paya Kimsa im Auftrag des Innenministeriums und Unicef 2015 ausgearbeitet wurde.

 

project number 2319-19/2017
source of funding OEZA
sector Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
tied
modality Project-type interventions
marker Poverty: 1
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.