Dörfliche Erwachsenenbildung in Luwero



Implementing organisation: A - Z Programm Austria - Uganda Country: Uganda Contract sum: € 24.090,00 Project start: 01.08.2006 End: 31.10.2008

Short Description:

Overall goal


Trotz des geförderten Grundschulsystems in den letzten 10 Jahren hat Uganda noch immer eine sehr hohe Analphabetenrate , vor allem bei der Bevölkerung im Alter von 20- 60 Jahren. Das Vorhaben wird in der Diözese Luwero mit rund 470.000 Einwohnern durchgeführt. Sie liegt 71 km nördlich der Hauptstadt Kampala.


Angesprochen ist eine Altersgruppe zwischen 20 und 60 Jahren, die mehrheitlich Analphabeten sind. Zurzeit nehmen 47 Personen an der Ausbildung teil. Davon profitieren auch deren Familien. Eine Familie in Uganda hat im Durchschnitt 7 Personen. Ca. 120 Teilnehmer werden in den nächsten zwei Jahren an der Ausbildung teilnehmen, d. s. ca. 30 Personen pro Zentrum. Die Ankündigung erfolgt durch Kirchen und lokale Behörden. Auswahl erfolgt aufgrund von Bewerbungsgesprächen.


Die TeilnehmerInnen werden in drei unterschiedlichen Themenbereichen unterrichtet: Lesen, Schreiben und Rechnen, Haushaltsführung (Hygiene, sanitäre Maßnahmen, Ernährungslehre) und Hauswirtschaftslehre (integriert mit biologischer Landwirtschaft). Die TeilnehmerInnen legen vierteljährlich Tests/Prüfungen ab, die benotet werden. Zum Abschluss der Ausbildung müssen sie eine Schlussprüfung ablegen, die auch durch Zeugnisse dokumentiert wird. Ziel ist es, dass diese Prüfungen auch staatlich offiziell anerkannt werden.

Es werden keine Teilnehmergebühren eingehoben, weil die Familien von durchschnittlich EUR 180,-- bis 320,-- pro Jahr leben müssen. Lehrer und Verwaltungskräfte werden aus Subventionsgeldern des Vereins bezahlt.

project number 2319-08/2006
source of funding OEZA
sector Grundbildung
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.