Entwicklungspolitische Bildungsarbeit Islamischer Orient 2016



Contract partner: Österreichische Orient-Gesellschaft Hammer-Purgstall (ÖOG) Country: Österreich Funding amount: € 60.000,00 Project start: 01.01.2016 End: 31.12.2016

Short Description:

Overall goal


Die Österreichische Orient Gesellschaft Hammer-Purgstall (ÖOG) bietet umfangreiche Informationen zum Islamischen Orient und damit zu einer Brennpunktregion der Weltgeschichte an, die aktuell im Blickpunkt steht. Durch ein umfassendes Angebot an Vorlesungen zur Orient- und Islamkunde, Fachgesprächen, Diskussionsveranstaltungen sowie themenspezifischen Fachseminaren und (Länder-)Symposien zu Wirtschaft, Politik, Umwelt und Gesellschaft im Islamischen Orient sollen gegenwärtige Entwicklungen aufgezeigt und globale Zusammenhänge dieser Region vermittelt und verstanden werden.


Expected results


Rund 1.500 Personen / MultiplikatorInnen besuchen die mind. 25 Veranstaltungen und nehmen aktiv an Diskussionen teil.

6 Jour-fixe Veranstaltungen 'Nahost Aktuell' sowie 4 Jour-fixe Veranstaltungen 'Kulturen im Dialog' finden statt.

Medienpartnerschaften werden weitergeführt (Die Furche, Der Standard, Kleine Zeitung, Tiroler Tageszeitung, Ö1).

6-8 Nennungen bzw. Berichte in den Medien direkt zu Veranstaltungen der ÖOG.

 


Target group / Beneficiaries


Zu den Zielgruppen zählen die allgemeine interessierte Öffentlichkeit sowie Personen und Institutionen, die bereits über ein breites Grundwissen verfügen und ihr Wissen weiter vertiefen möchten. Die Maßnahmen des Projektes sollen darüber hinaus eine Plattform zum Wissensaustausch zwischen in- und ausländischen ExpertInnen, WissenschaftlerInnen sowie StudentInnen bieten.

Die ÖOG ist eingebunden in ein überregionales Netwerk von islam- und orientkundlichen Institutionen im In- uns Ausland. Zu den Partnern gehören insbesondere: OIIP, BMEIA, IFK, Universitätsinstitute (Orientalistik, Geographie, Rechtsphilosophie), ÖAW (Sozialanthropologie, Iranistik), weitere europäische und außereuropäische Universitätsinstitute, Diplomatische Akademie, Forschungsinstitute und Medien.


Activities


Die Maßnahmen umfassen Vorträge und Vorlesungen, Länder- und Regionalsymposien, zwei Reihen Jour Fixe Aktuell, Seminare sowie begleitende Medienarbeit. Schwerpunktthema 2016 ist der Islam und Europa. Themen rund um den 'Arabischen Frühling', politische und wirtschaftliche Machtkonstellationen und ihre Auswirkungen auf die EU, politische Unsicherheit in der islamischen Welt, Flüchtlingsthematik, aber auch Themen wie der 'Islamische Staat' und Terrorismus werden behandelt. Die Fachseminare thematisieren die Islamische Wirtschaftspolitik, die Kurdenfrage, sowie islamistische Strömungen. Die Ländersymposien 2016 fokussieren sich auf den Iran sowie auf Ägypten. International anerkannte ExpertInnen fungieren als Vortragende.


Context


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 157.000 mit Euro 60.000 (38,21%) gefördert.

project number 2400-02/2016
source of funding OEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied 60000
modality Development awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.