Trinkwasserbrunnen



Implementing organisation: Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe Österreich Country: Ethiopia Contract sum: € 7.500,00 Project start: 01.11.2004 End: 30.06.2006

Short Description:

Overall goal


Gordoma liegt ungefähr 100 km nördlich von Addis Abeba, in dem Wuchale Jidd Distrikt in der Nord Shoa Zone von Oromia. Ungefähr 11.000 Menschen wohnen in diesem Gebiet. Die Bevölkerung besteht aus Bauern, die Felder bearbeiten und Tiere halten. Eine Bevölkerungszunahme in dieser Gegend hat zu einer Ausbeutung der landwirtschaftlich genützten Flächen des Landes geführt.

Die Ackerböden sind ausgelaugt, die Viehherden größer geworden. Außerdem leidet die Gegend unter langen Dürreperioden. Das bedeutet zusätzliche Ernteeinbußen. Wasser ist nicht vorhanden, selbst die Gemüseanbauflächen können nur schwer bewässert werden.


Ziele des Projekts:

# Zugang zu sauberem Trinkwasser für Gordoma auf einer dauerhaften Basis

# Reduzierung der durch Wasser übertragenen Krankheiten

# Verbesserung der Lebensqualität vor allem der Frauen und Kinder, weil sie keine langen Wege mehr zurücklegen müssen, um Wasser zu holen


Geplante Maßnahmen:

# Auswahl der Brunnenstellen

# Gründung und Ausbildung eines Wasserkomitees

# Auswahl, Ausbildung von Brunnenwärtern

# Bau der Brunnen

# Ausbildung der Zielgruppe in Hygiene und Bewässerungsmethoden


Die Einwohner Gordomas tragen durch Arbeit und lokal erhältliches Material im Wert von bis zu 2.268,- Euro für 7 Brunnen bei. Die Partnerorganisation ist für Koordination, Durchführung und Aufsicht des Projekts zuständig. Gemeinsam mit dem Wasserkomitee übernimmt das Projektbüro Monitoring. Halbjährliche Wasserproben werden entnommen und auf Qualität überprüft.

project number 2319-00/2004
source of funding OEZA
sector Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.