WP-SER-A.S.A. International Environmental Services GmbH, Ökoregionen Serbien



Implementing organisation: .A.S.A. Abfall Service AG (FCC Environment CEE) Country: Serbia Contract sum: € 170.604,00 Project start: 01.09.2014 End: 29.02.2016

Short Description:

Overall goal


Die Wirtschaftspartnerschaft zielt auf Stärkung eines nachhaltigen und modernen Abfallmanagements durch umweltthematische Bewusstseinsbildung und Wissensvermittlung in Serbien.


Die Abfallwirtschaft Serbiens ist – ähnlich wie in anderen Ländern der Region – zu großen Teilen durch ineffizientes Management, mangelndes Know-How, veraltete Technik und fehlende Kommunikation mit den Kunden gekennzeichnet. Das Umweltbewusstsein der Bevölkerung – und damit auch die Zahlungsmoral – ist daraus resultierend gering und wirkt sich negativ auf die Umwelt- und Lebenssituation in den betreffenden Gemeinden aus.


Durch das gegenständliche Projekt werden – mit der Schaffung von Strukturen für breitenwirksame Bewusstseinsbildung – die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für eine umweltgerechte, nachhaltige Müllentsorgung in Serbien geschaffen und Nutzer kommunaler Abfallwirtschaft für ihre Notwendigkeit und Bedeutung sensibilisiert.


Dazu werden (1) die organisatorischen Voraussetzungen für die Planung und Umsetzung künftiger Trainings- und Schulungsmaßnahmen etabliert, (2) Multiplikatoren aus Bildungs-, Wirtschafts- und Kommunaleinrichtungen auf ihre bewusstseinsbildenden Aktivitäten vorbereitet, (3) Beschäftigte der Abfallwirtschaft in ihrer Berufstätigkeit gestärkt und (4) Umweltbildung und Abfallwirtschaft in 30 Kindergärten, Grund- und Mittelschulen institutionell verankert.

Dadurch wird die serbische Gesellschaft für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen sensibilisiert und zugleich als verlässliche Kundschaft für kommunale Abfalldienstleistung aufgebaut.

project number 2550-11/2014
source of funding OEZA
sector Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.