Teilen btn_sharing

Suche

Inhalte der Website durchsuchen

suche / search

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa sowie die Karibik bei ihrer nachhaltigen Entwicklung.

Das Außenministerium ( BMeiA) plant die Strategien und Programme, die Austrian Development Agency
(
ADA) setzt diese gemeinsam mit öffentlichen Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen um.

Wirtschaftspartnerschaften

Sie investieren in die Märkte der Zukunft?

Wir fördern Unternehmergeist und Ideen.

mehr >>

Entwicklungspolitische Kommunikation und Bildung in Österreich
Aktion Fußball EM, Wien 2008
© Clean Clothes

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit fördert Projekte in den Bereichen entwicklungspolitischer Bildungs-, Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit, Wissenschaft und Publizistik. Die große Vielfalt der unterstützten Projekte - sie reichen von Einzelveranstaltungen bis zu österreichweiten Aktionen - ermöglicht es, unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen und das entwicklungspolitische Interesse und Engagement der Österreicherinnen und Österreicher zu wecken und zu vertiefen.

Fördermöglichkeiten

Die Abteilung "Förderungen Zivilgesellschaft" der Austrian Development Agency, der Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, unterstützt im Bereich "Entwicklungspolitische Kommunikation und Bildung in Österreich" Organisationen durch die Förderung von Einzelprojekten.

Darüber hinaus kann bei der Austrian Development Agency für Projekte, die durch die Europäische Kommission gefördert werden, um EU-Ergänzungsfinanzierung angesucht werden.

Gefördert werden Maßnahmen in den Bereichen Bildung/Globales Lernen, Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation, Publizistik und Wissenschaft sowie Kultur und audiovisuelle Medien.

Die österreichischen Bundesländer treten ebenfalls als Geber öffentlicher EZA-Leistungen auf und auch einige Gemeinden leisten in kleinerem Rahmen finanzielle Unterstützung für EZA-Projekte. Die Kontaktdaten dazu finden Sie hier.

Die Abteilung Förderungen Zivilgesellschaft/Entwicklungspolitische Kommunikation und Bildung in Österreich bietet nähere Informationen und Beratung über Förderungsmöglichkeiten. Projektexposés für geplante Vorhaben können Sie auch bereits vor den Einreichterminen an die ADA übermitteln.

Die nächste Einreichfrist ist der 3. März 2014.

Die Themen Menschenrechte, Geschlechtergerechtigkeit, Umwelt, Welthandel/Fairer Handel und Corporate Social Responsibility (CSR) sowie Globales Lernen stehen im Zentrum der Förderungen. Bevorzugt gefördert werden Vorhaben, die in Kooperation mit PartnerInnen außerhalb des entwicklungspolitischen Bereichs durchgeführt werden.

Ein besonderer Förderschwerpunkt für das Jahr 2014 ist das Thema "Wirtschaft als Partner". Die ADA lädt daher insbesondere zur Einreichung von Projekten ein, die den Dialog zwischen Wirtschaft und Entwicklungspolitik beziehungsweise Entwicklungszusammenarbeit fördern und deren Zusammenarbeit in Österreich initiieren. Die Projekte sollen nach Möglichkeit auch Kooperationspotenziale in Entwicklungsländern mit einbeziehen. Ein weiterer Fokus liegt auf der Förderung von Projekten, welche die soziale und ökologische Verantwortung von Unternehmen thematisieren, im Dialog mit allen Beteiligten nachhaltige Lösungen erarbeiten und das Menschenrechtsbewusstsein fördern.

Die ADA bietet nähere Informationen und Beratung unter Tel. 01-90399-2311.

Weitere Informationen
TeilnehmerInnen der Tagung
© Paulo Freire Zentrum