Teilen btn_sharing

Suche

Inhalte der Website durchsuchen

suche / search

entwicklung.at LogoMitmachen - Österreich weltweit engagiert

Wirtschaftspartnerschaften

Sie investieren in die Märkte der Zukunft?

Wir fördern Unternehmergeist und Ideen.

mehr >>

Moldau
© ADA
Mann am Feld in Moldau

Obwohl sich die soziale und wirtschaftliche Lage in Moldau in den vergangenen Jahren verbessert hat, bleibt Armut ein weit verbreitetes Problem.

Schwierige Eigenständigkeit

Die aktuellen Schwierigkeiten der Republik Moldau nahmen mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion ihren Ausgang, als die kleine moldauische Wirtschaft abrupt vom traditionellen Absatzmarkt (vor allem GUS) abgeschnitten wurde. Darüber hinaus spaltete sich der russischsprachige Landesteil Transnistrien, der den Großteil der moldauischen Industrie beherbergte, 1992 de facto von der Republik Moldau ab. Nach ihrer Unabhängigkeit 1991 wurde die ehemals wohlhabende Sowjetrepublik so zu einem der ärmsten Länder Europas.

Der wichtigste, aber wenig ertragreiche Erwerbszweig des Landes ist die Landwirtschaft. Aufgrund fehlender Verdienstmöglichkeiten hat mehr als eine Million EinwohnerInnen Moldau verlassen, trägt aber durch Rücküberweisungen wesentlich zum Bruttonationalprodukt bei.

Die moldauische Regierung versucht durch Maßnahmen in der ländlichen und regionalen Entwicklung, durch Reformen in der Verwaltung und durch die Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Armut entgegenzuwirken. Die nationale Entwicklungsstrategie 2020 ist die aktuelle Basis für die langfristige und nachhaltige Entwicklung des Landes, und die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit richtet ihre Unterstützung danach aus.

Gemeinsam gegen die Armut

Österreich unterstützt die ehemalige Sowjetrepublik Moldau und orientiert sich in der Zusammenarbeit mit dem Land auch am EU-Aktionsplan im Rahmen des Europäischen Nachbarschaftsinstruments. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit will vor allem dazu beitragen, die Armut zu mindern und im ländlichen Raum neue Perspektiven zu schaffen. Seit 2004 ist die Republik Moldau Schwerpunktland der OEZA. Die österreichischen Aktivitäten in Moldau konzentrieren sich dabei auf Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie den Bereich Wirtschaft und Beschäftigung mit Fokus auf Berufsbildung.

Weitere Informationen
> Zeige Karte von Moldau
© Alice Gutlederer
Map Moldova