Teilen btn_sharing

Suche

Inhalte der Website durchsuchen

suche / search

entwicklung.at LogoMitmachen - Österreich weltweit engagiert

Wirtschaftspartnerschaften

Sie investieren in die Märkte der Zukunft?

Wir fördern Unternehmergeist und Ideen.

mehr >>

Burkina Faso
© ADA
Kinder in Burkina Faso.

Burkina Faso ist ein Binnenland der westafrikanischen Sahelzone mit wachsender Volkswirtschaft. Die Rohstoffexporte (erst Baumwolle und zuletzt vor allem Gold) kurbeln das Bruttonationalprodukt zwar an, der Großteil der erwerbstätigen Bevölkerung (90 Prozent) arbeitet aber nach wie vor in der Landwirtschaft. Meist deckt die Ernte gerade den Eigenbedarf und schwankt aufgrund schwieriger klimatischer Bedingungen stark. Die Bevölkerung hat immer wieder mit Ernährungskrisen zu kämpfen.

Armut gemeinsam mindern

Bedeutende Fortschritte konnte Burkina Faso in den letzten 20 Jahren in den Bereichen Grundschulbildung und Trinkwasserversorgung erzielen. Dennoch lebt fast die Hälfte der 17 Millionen Einwohner unter der Armutsgrenze. Um Armut zu mindern, eine bessere Lebensqualität für die Menschen zu erreichen und weniger abhängig von internationaler Hilfe zu werden, hat die Regierung eine Strategie für beschleunigtes Wachstum und nachhaltige Entwicklung 2011–2015 (Stratégie de Croissance Accélérée et du Développement Durable/SCADD) beschlossen. Diese Entwicklungsstrategie bildet auch die Grundlage für das Kooperationsprogramm "Programme Indicatif de Coopération" (PIC), das die bilaterale Entwicklungszusammenarbeit mit Österreich regelt. Das PIC konzentriert sich auf drei, eng miteinander verbundene Schwerpunkte:

  • Berufsbildung
  • Förderung von Handwerk und Aufbau von Kleinunternehmen sowie
  • nachhaltige ländliche Entwicklung.

Ein regionales Entwicklungsprogramm in der Region Boucle du Mouhoun im Westen des Landes vereint diese Schwerpunkte.

Die Verbesserung der Ausbildungssituation und die Steigerung der Produktivität gehören zu den größten Herausforderungen für die Entwicklung des Landes. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit fördert daher praxisbezogene und bedarfsorientierte Berufsbildung sowie die Professionalisierung von Handwerk und Landwirtschaft.

Menschen bilden, Handwerk fördern, Anbau verbessern

Berufsbildung wurde mit österreichischer Unterstützung als autonome Sparte im burkinischen Bildungssystem verankert. Besonders in abgelegenen, ländlichen Gebieten ist es wichtig, dass Bildung abseits des zentralistisch geregelten Schulsystems möglich ist. Seit 2009 können Jugendliche an zwei Berufsschulen eine lokal angepasste landwirtschaftliche Ausbildung in ihrer Muttersprache absolvieren. Das neu erworbene Wissen der AbsolventInnen verbessert die Landwirtschaft der Region, sichert Einkommen und Ernährung.

Durch die Förderung organisierter und strukturierter Verbände, einem Beratungszentrum für handwerkliche Betriebe und einen Handwerksförderfonds unterstützt die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit das Gewerbe. Lokalentwicklungsfonds tragen zur ländlichen Entwicklung im Südwesten und Zentralosten Burkina Fasos bei: Lokale Kooperativen helfen den Bäuerinnen und Bauern, ihre Anbau- und Vermarktungsmethoden zu verbessern. Insbesondere Frauen werden dadurch entlastet und haben mehr Zeit für Aktivitäten, die Einkommen bringen.

Eigenverantwortung stärken

Eine wichtige strategische Rolle in der Entwicklungspolitik Burkina Fasos hat die Dezentralisierung. Der Regionalentwicklungsfonds in der Region Boucle de Mouhoun bewährt sich als wirksames Instrument, um Eigenverantwortung zu fördern. Die Orientierung an den Bedürfnissen der Bevölkerung und die direkte Beteiligung der Zielgruppen erweisen sich als besondere Stärken. Mittlerweile verfügen die Region und die Partnergemeinden über eigene Entwicklungspläne. Die vom Fonds finanzierten Projekte zeigen rasch Erfolge und wirken sich nachhaltig positiv auf die Lebensumstände der Menschen aus.

Burkina Faso ist seit 1993 ein Schwerpunktland der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. 1996 wurde in der Hauptstadt Ouagadougou ein Auslandsbüro eingerichtet.

Weitere Informationen
> Zeige Karte von Burkina Faso
© Alice Gutlederer
Landkarte Burkina Faso