Seit der Unabhängigkeitserklärung 2008 ist der Kosovo mit gravierenden politischen, ethnischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen konfrontiert. Korruption ist eines der Hauptprobleme. Die gegenwärtige Entwicklungsphase ist von entscheidender Bedeutung für die Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und die Marktwirtschaft des Landes. Die Austrian Development Agency setzt die Schwerpunkte in der Zusammenarbeit auf die ländliche/wirtschaftliche Entwicklung einerseits und die Förderung lokaler institutioneller Kapazitäten andererseits. Das und die Unterstützung des Privatsektors trägt direkt zur Armutsminderung bei und bringt wirtschaftlichen Aufschwung.

Bildung ist Zukunft

Der Aufbau eines modernen Hochschulsystems nach internationalen Standards ist im Zuge der Zusammenarbeit mit dem Kosovo ein weiteres wichtiges Ziel der ADA. Zeitgemäße Studiengänge wurden entwickelt, Lehre, Forschung und Management qualitativ gefördert. Ein seit September 2014 im europäischen Netzwerk verankertes Qualitätssicherungssystem überwacht Mindeststandards der Hochschulen. Österreich trägt mit diesen und anderen Maßnahmen konkret zu verbesserten Studien- und Forschungsbedingungen für über 100.000 Studierende an öffentlichen, über Qualitätskontrollen aber auch privaten Universitäten bei.