Contribution to Global Partnership - High Level Meeting in Mexico



Projektträger: United Nations Development Programme - New York Land: Developing countries, unspecified Fördersumme: € 80.000,00 Beginn: 10.03.2014 Ende: 30.06.2014

Kurzbeschreibung:

Projektziel


The 4th High Level Forum on Aid Effectiveness in Busan 2011 was a turning point in international policy dialogue on effective development cooperation. Its outcome document sets out commitments and responsibilities for a range of development actors, including civil society and the private sector. The Global Partnership for Effective Development Cooperation was set up to support the implementation of these commitments. The first High Level Meeting of the Global Partnership will take place on 15-16 April 2014 in Mexico. It brings together the full membership of the Partnership to promote learning and accountability around implementation of the Busan commitments. It also is an opportunity to examine how effective development co-operation can be advanced in the context of the post-2015 development agenda. The participation of developing country governments and non-state actors from the global South is crucial to the success of the Meeting, and to the impact and reach of the Global Partnership in the longer term.


While the Gvt. of Mexico covers the costs associated with hosting the meeting itself. a joint OECD/UNDP support team organises outreach and consultation events to ensure broad participation from across the Partnership; steps up communication and virtual consultation efforts to raise awareness of the meeting; supports / commissions additional analytic or background work to underpin high-level discussions; facilitates the travel of participants from developing countries (both state and non-state actors) to the meeting; and continues supporting global efforts to monitor Busan commitments, reporting on progress.


The funding contribution from Austria will go towards the costs associated with the travel of of 600 developing country participants to the conference

Projektnummer 2741-00/2014
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.