IRDP Externe Endterm Evaluierung



Projektträger: PARTICIP GmbH Land: Serbia Fördersumme: € 47.171,60 Beginn: 01.08.2011 Ende: 30.11.2011

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Zu Projektende vom sogenannten Integrated Regional Development Programme (IRDP) in der Vojvodina erfolgt in Abstimmung mit der Autonomen Provinzregierung Vojvodina (AP Vojvodina) eine externe Projektevaluierung. Dieses Regionalentwicklungsprogramm wurde von der OEZA mit 5 Millionen EUR gefördert und Ende Juni 2011 abgeschlossen.


Im Fokus stehen die im Projekt durch österreichische Fachexpertise entwickelten Kapazitäten im Verwaltungsgefüge der Provinzregierung. Dabei soll entsprechend dem Projektoberziel überprüft werden, ob diese Verwaltungsstellen mittlerweile fit genug sind, an Fördermitteln im Rahmen des Instrument for Pre – Acession Assistance Programmes der EU heranzukommen und diese auch effektiv umzusetzen. Folgende Komponenten werden dabei näher untersucht werden: 1)Integrated Qualification Scheme; 2)Business Standardization and Certification; 3)Agricultural Export Promotion Fund; 4)Vojvodina Investment Promotion Fund; 5)Building Business Incubators Programm; 6)Centre for Strategic Economic Studies.


Im November 2011 findet zum Abschluss der Evaluierung mit der Provinzregierung ein Workshop in Novi Sad statt. Dieser Workshop unterstützt die Regierung, eigenständige Ansätze zur fortlaufenden Stärkung ihrer Verwaltung vor dem Hintergrund der EU Annäherung zu verfolgen, mit dem Hauptzweck, die Wirtschaft in der Vojvodina und die bisherigen serbischen-österreichischen Kontakte in der Region fortlaufend zu beleben.

Projektnummer 8106-01/2011
Mittelherkunft OEZA
Sektor Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.