Renovierung der Volksschule in Aiuun, saharauische Flüchtlingslager - Algerien



Projektträger: Gemeinnützige Entwicklungszusammenarbeit GmbH Land: North of Sahara, regional/multi-country Fördersumme: € 100.000,00 Beginn: 01.07.2008 Ende: 30.06.2012

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Projekt "Renovierung der Volksschule in Aiuun, saharauische Flüchtlingslager, Südwestalgerien" wird von der GEZA in Kooperation mit dem lokalen Partner Kooperationsministerium der RASD implementiert und hat eine Laufzeit von 1 ½ Jahren.


Das Projektziel ist die Wiederherstellung eines sehr guten Zustands der 1984 mit österreichischer Unterstützung erbauten Volksschule im Flüchtlingslagerstandort Aiuun, die Komplettierung von zwei in der Zwischenzeit dazu gebauten Schulgebäuden (teilweise zerstört durch Sandsturm), die Renovierung von 3 Schulgebäuden aus Adobe und das Erweitern der Sanitäreinrichtungen der Schule, die für die inzwischen vorhandene SchülerInnenzahl nicht ausreichend sind.


Die erwarteten Resultate sind:


(1) Die, 1984 mit österreichischer Unterstützung erbauten, Fertigteilgebäude der Schule sind nach erfolgter, hochqualitativer Renovierung durch ein saharauisches Bauteam wieder in gutem Zustand.

(2) Die zusätzlichen nachträglich erbauten Schulgebäude aus Zement, die von einem Sturm 2007 teilweise zerstört worden sind, sowie die drei Adobe-Schulbauten wurden durch eine saharaurische Baufirma renoviert und können wieder für den Unterricht genutzt werden.

(3) Die Sanitäranlage der Schule wurde für die heute bestehenden Notwendigkeiten ausgebaut.

Projektnummer 2463-00/2008
Mittelherkunft OEZA
Sektor Grundbildung
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.