Sonderprogramm Westsahara: Flüchtlingslager der Polisario, Bildung und Infrastruktur



Projektträger: Österreichisches Nord-Süd-Institut für Entwicklungszusammenarbeit GmbH (wurde aufgelöst) Land: North of Sahara, regional/multi-country Fördersumme: € 382.398,00 Beginn: 01.07.2003 Ende: 31.12.2005

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Um die Sicherung einer engpassarmen Grundversorgung der Bevölkerung in den Flüchtlingslagern erreichen zu können, soll auch 2003 die Finanzierung der Sektoren Technische Infrastruktur und Bildung weitergeführt werden. Darüber hinaus soll im Bereich capacity building in Zusammenarbeit mit hegoa (Universität Bilbao) die Ausbildung saharauischer MitarbeiterInnen in Projektmanagement, Entwicklungsplanung und Einsatz der EDV mit einer Verlagerung der Ausbildungsaktivitäten in die Flüchtlingslager fortgesetzt werden. Durch das bisherige Scheitern des Friedensplanes bleibt die Lage für die in den Flüchtlingslagern in der Wüste lebende saharauische Bevölkerung weiterhin äußerst schwierig. Auch die Zustimmung der Polisario zu den neuen Vorschlägen des UN-Sicherheitsrates (Peace plan for self-determination for the people of Western Sahara) wird durch die Ablehnung des Planes durch Marokko zu keiner raschen Änderung der Situation führen.

Projektnummer 1690-00/2003
Mittelherkunft OEZA
Sektor Andere multisektorielle Maßnahmen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.