Support to Diabetes Clinic at Holy Family Hospital Bethlehem



Projektträger: Ordre de Malte France, Direction International Land: Palestinian Territories Fördersumme: € 200.000,00 Beginn: 01.05.2013 Ende: 31.12.2015

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Diabetes is a non-communicable disease that requires strict follow up to avoid complications, especially during pregnancy. Treatment of diabetic women is very costly, and since Diabetes mainly affects the poorer population who cannot afford the high costs of the treatment, controlling blood sugar is essential and the best way to reduce the risks and complications for the mother and the baby related to Gestational Diabetes. The Holy Family Hospital in Bethlehem has a long tradition of providing professional care to pregnant women and new-borns and now also runs a diabetes out-patient clinic which this project aims to support.


The project aims to support an average of 125 pregnant women with diabetes per year. The project purpose is to screen for Gestational Diabetes pregnant women who are being referred to the Holy Family Hospital in Bethlehem in order to avoid and reduce compications in pregnancy. The intended results of the project are:


Result 1: Diabetes clinic at Holy Family Hospital offering sustainable weekly services

Result 2: 125 diabetic pregnant women educated on how to monitor their blood sugar level.

Result 3: The blood sugar levels in 125 estimated diabetic pregnant women is controlled and supervised.

Result 4: 125 pregnant women with high blood Sugar level are admitted to hospital.

Result 5: Potential foetal complications are being controlled

Result 7: An estimated 12% of the new-borns who need further treatment will be admitted to Holy Family Hospital Neonatal Intensive Care Unit for treatment.

Projektnummer 2561-00/2013
Mittelherkunft OEZA
Sektor Gesundheit allgemein
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.