Technical assistance to the review and adaptation of higher education legislation and policies of the Republic of Kosovo



Projektträger: World University Service Kosova Land: Kosovo Fördersumme: € 39.330,00 Beginn: 11.05.2015 Ende: 15.05.2016

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das vorliegende Projekt zielt darauf ab, das Ministry of Education, Science and Technology (MEST) der Republik Kosovo bei einer umfangreichen Überarbeitung bzw. Neufassung des existierenden Hochschulgesetzes zu unterstützen.

Darüber hinaus wird die Universität Prishtina bei der infolge der Gesetzesreform notwendig werdenden Neuformulierung des eigenen Statuts unterstützt.

Der Auftragnehmer wird das MEST und die Universität Prishtina im Review Prozess begleiten. Die Expertise und die Erfahrungen der Schlüsselakteure im Bereich Hochschulbildung sollen durch Beteiligung der wesentlichen Stakeholder im Kosovo Berücksichtigung finden. Die spezifischen Bedürfnisse von Frauen und Männern werden dabei differenziert betrachtet, ebenso wie die Positionen von VertreterInnen marginalisierter Gruppen bzw. Minderheiten.

Schließlich soll das MEST beim geplanten öffentlichen Konsultationsprozess zur Anpassung des Gesetzes unterstützt werden.

Ziel des Prozesses ist es, den rechtlichen Rahmen im Bereich der Hochschulbildung stärker an die Erfordernisse der EU-Heranführung und des Bolognaprozesses anzunähern. Besonderes Augenmerk kommt dabei Fragen inhaltlicher wie finanzieller Autonomie und Governance öffentlicher Hochschulbildungseinrichtungen sowie deren Forschungskapazitäten und einer unabhängigen Qualitätssicherung zu. Die Begünstigten des Reformprozesses sind rund 60.000 Studierende an öffentlichen Universitäten im Kosovo.

Projektnummer 8301-00/2015
Mittelherkunft OEZA
Sektor Hochschulausbildung
Tied 0
Modalität Other technical assistance
Marker Gender: 1
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.