Von der Werkbank zur Weltbank - Chinas neue Rolle verändert die Welt



Projektträger: weltumspannend arbeiten Land: Austria Fördersumme: € 30.000,00 Beginn: 01.07.2011 Ende: 31.10.2012

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Der entwicklungspolitische Verein des ÖGB "weltumspannend arbeiten" führt seit 1996 Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit im gewerkschaftlichen Umfeld und in Betrieben durch.

Das Projekt stellt eine Fortführung des Arbeitsschwerpunktes zu China dar. Die differenzierte Auseinandersetzung mit globalen Zusammenhängen und deren Auswirkungen auf die Wirtschafts- und Arbeitswelt am Beispiel von China und seiner neuen Rolle in der Welt (als Produzent, Kapitalgeber und Investor auf allen Kontinenten) wird fortgesetzt. Konkrete Beispiele aus Österreich (Auswirkungen auf die heimische Wirtschaft), aber auch die wachsende Präsenz Chinas in Afrika (Ressourcensicherung; wirtschaftliche/technische Kooperation) werden aufgegriffen. Rahmenbedingungen für EZA werden in einem globalen Kontext beleuchtet. Dialog, Begegnung, Erfahrungsaustausch und Kooperation von ArbeitnehmerInnen/zivilgesellschaftlichen Akteuren zwischen China und Österreich werden gestärkt. Das Wissen über die Lebenswirklichkeiten in China mit all seinen Facetten wird vertieft. Handlungsfelder und Aktionsmöglichkeiten werden aufgezeigt.

Primäre Zielgruppe des Projektes sind BetriebsrätInnen und ArbeitnehmerInnen, vor allem aus Konzernen mit Sitz in Österreich, die einen Chinabezug haben. Aber auch GewerkschaftsfunktionärInnen, Gewerkschaftsmitglieder sowie KonsumentInnen und eine interessierte Öffentlichkeit.


Das Projekt wird aus OEZA-Mitteln in der Höhe von Euro 30.000 ,- (59,34% des Gesamtprojektvolumens) gefördert. Laufzeit des Projektes: 1 Jahr

Projektnummer 2397-16/2011
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.