Wissen.Schaftt.Entwicklung. (Filmfestival)



Projektträger: OeAD (Österreichischer Austauschdienst) = Gesellschaft mit beschränkter Haftung Land: Austria Fördersumme: € 5.000,00 Beginn: 01.10.2011 Ende: 01.06.2012

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des interdisziplinären Projektes ,Wissen.Schafft.Entwicklung' ist es, in einer (Film-)Veranstaltungsreihe entwicklungspolitische Forschungsergebnisse und Fragestellungen einem interessierten Publikum zugänglich zu machen. Es versteht sich als Brückenschlag zwischen Wissenschaft, Entwicklungszusammenarbeit und breiter Öffentlichkeit.


Die Themen ergeben sich aus der praktischen Förderarbeit der Kommission für Entwicklungsfragen (KEF) sowie aus den Erfahrungen des APPEAR-Programms (Austrian Partnership Programme in Higher Education and Research for Development).

Im Fokus der ersten Filmtage im März 2012 im Wiener Topkino steht das Thema ,Menschenrecht auf Wasser'. Das Projekt steht dadurch im Zusammenhang mit dem ADA-Förderschwerpunkt 2012 Rio+20 (Klimagerechtigkeit, Ressourcen, Ernährung).


An 4 Tagen werden ca. 6 Filme gezeigt, begleitend dazu werden in 3 Publikumsveranstaltungen (Präsentationen / Diskussionen) 3 konkrete Projekte der Wissenschaftskooperation zwischen österreichischen ForscherInnen und WissenschafterInnen aus den OEZA-Schwerpunktländern Uganda, Burkina Faso und Äthiopien vorgestellt. Durch die Teilnahme von WissenschaftsvertreterInnen aus den Partnerländern an den Präsentationen soll der Anspruch auf Partizipation, Austausch und Begegnung erfüllt werden.

Ein kulturelles Programm mit Lesung, (Foto-)Ausstellung und/oder Konzert ist ebenfalls geplant.


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 16.500,- in der Höhe von Euro 5.000,- (30,30%) gefördert.

Projektnummer 2399-06/2012
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.