WP-KOS-Landwirt Agrarmedien GmbH; Professionalisierung der Rinder- und Viehzucht im Kosovo durch Know-how und Technologietransfer



Projektträger: Landwirt Agrarmedien GmbH Land: Kosovo Fördersumme: € 200.000,00 Beginn: 01.07.2017 Ende: 30.06.2021

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel dieses Projektes ist es, die Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz von kosovarischen Rinder- und Viehbauern und Landwirten zu steigern.


Erwartete Ergebnisse


Das Ergebnis ist die Professionalisierung der kosovarischen Rinder- und Viehzucht: (1) durch Zugang der Landwirte zu einer verbesserten Besamungsinfrastruktur; sowie (2) durch eine langfristige Kapazitäts-entwicklung in der Viehzucht bzw. -haltung.


Zielgruppe


Von dem Projekt profitieren mind. 40.000 Tierärzte, Besamungstechni-ker, Rinderbauern und Landwirte (Familien), sowie MitarbeiterInnen von Universitäten, Verbänden und vom Landwirtschaftsministerium.


Maßnahmen


Konkret fußt das Projekt auf 3 Komponenten:

1.Aufbau einer Online-Plattform zur Verbreitung von Fachwissen zur Rinder- und Viehzucht/-haltung und Landwirtschaft (Web-/Facebook-Auftritt, Schulungen, Radio, Praxisbücher etc.).

2.Technologietransfer (Besamungs-Container und Ultraschallgeräte) und Verbesserung der Besamungs-Infrastruktur.

3.Langfristige Sicherung des Know-how-Transfers durch eine Kooperation mit der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Hasan Pristina, der Kosovarischen Tierärztekammer und dem Landwirtschaftsministerium sowie durch eine ToT-Komponente (Kurse für Tierärzte im Bereich Ultraschall- und Besamungstechnik sowie für Landwirte in den Bereichen Grünlandwirtschaft, Futterqualität/Fütterung, Haltung, Fruchtbarkeit, Tiergesundheit und organische Düngung).

 


Hintergrundinformation


Die kosovarische Milch- und Fleischwirtschaft leidet unter niedriger Produktivität, hohem Importdruck, Marktvolatilität und bescheidener Besamungsinfrastruktur (u.a. hinsichtlich Samenqualität und –technik). Durch Know-how und Technologietransfer soll die Fleisch- und Milch Wertschöpfungskette als Ganzes gestärkt werden. Die Projektpartner wollen sich im Kosovo als Produkt- und Dienstleistungsanbieter in der Rinder- und Viehzucht etablieren und eine Online-Plattform aufbauen. Mittelfristig wird durch das Vorhaben die Weiterentwicklung des gesamten Fleisch- und Milch- und Pflanzenbausektors im Kosovo er-möglicht.

Projektnummer 2550-21/2017
Mittelherkunft OEZA
Sektor Landwirtschaft
Tied 200000
Modalität Project-type interventions
Marker Trade: 2
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.