Teilen btn_sharing

Suche

Inhalte der Website durchsuchen

suche / search

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa sowie die Karibik bei ihrer nachhaltigen Entwicklung.

Das Außenministerium (BMEIA) plant die Strategien und Programme, die Austrian Development Agency
(
ADA) setzt diese gemeinsam mit öffentlichen Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen um.

Wirtschaftspartnerschaften

Sie investieren in die Märkte der Zukunft?

Wir fördern Unternehmergeist und Ideen.

mehr >>

Entwicklung braucht Energie

Strom aus der Steckdose ist nicht überall auf der Welt selbstverständlich. In Entwicklungsländern decken Menschen vielerorts ihren Energiebedarf zum Kochen oder Heizen durch Verbrennen von Holz, Kohle, Viehdung und landwirtschaftlichen Abfällen. Das soll sich ändern. mehr >>

Raus aus der Energiearmut

Solarthermie wird in Afrika noch viel zu wenig genutzt. Und das obwohl die Wärme der Sonne günstiger und effizienter als Strom ist, um Wasser zu erwärmen oder Früchte zu trocknen, sagt Werner Weiss vom Institut für Nachhaltige Technologien beim DialogEntwicklung. mehr >>

Wussten Sie, dass ...?

Ein Drittel der Weltbevölkerung ohne verlässliche Energieversorgung auskommen muss? Der Energiebedarf bis 2035 weltweit um fast 35 Prozent steigen wird? Schon heute viele Gebäude ohne Energie für Heizung oder Kühlung auskommen? mehr >>

Chancen und Potenziale nutzen

Ob Solarthermie im südlichen Afrika, ein Regionalzentrum für erneuerbare Energien in Westafrika oder die Verbesserung der Stromversorgung in Bhutan. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit setzt auf erneuerbare Energien und die Verbesserung der Energieeffizienz. mehr >>

Publikationen, Downloads, Links

Interessante Videos und Publikationen zu den Themen Energieversorgung, erneuerbare Energien und Entwicklungszusammenarbeit finden Sie hier. mehr >>