Adopt-a-Hospital in Shatra, Irak



Projektträger: Österreichische Caritaszentrale Land: Iraq Fördersumme: € 850.000,00 Beginn: 01.05.2004 Ende: 30.04.2006

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Projekt "Adopt-a-Hospital" der Caritas Österreich hat das Ziel, die medizinische Basisversorgung der Bevölkerung von Shatra im Bundesland Thi Quar sicherzustellen und den Menschen den Zugang zu adequater Gesundheitsversorgung in dieser Region zu ermöglichen, die in den vergangenen Jahren unter dem Regime von Saddam Huessein massiv unterdrückt und wirtschaftlich vernachlässigt war.


Im Rahmen des Projektes wird das Provinzkrankenhaus in Shatra unterstützt, durch einen höheren medizinischen und technischen Standard seinen Versorgungsautrag zu erfüllen und das Landesspital in Nassariah zu entlasten. Die Projektaktivitäten umfassen die Ausstattung des Krankenhauses mit notwendiger medizinischer Ausrücstung (Einkauf, Lieferung, Installation, Einschulung) und die Ausbildung von lokalem medizinischen Personal (Hygieneschulungen, u.a.). Darüber hinaus werden 8 Gesundheitszentren im Raum Shatra standardisiert ausgestattet und das Personal aus- und weitergebildet, sodass auch diese ihre Versorgungsauträge erfüllen können.

Durch diesen Projektansatz wird der Übergang von Nothilfe (mit notwendigen Sofortmassnahmen) zu einer nachhaltigen Entwicklung und Aufbau von Kapazitäten im Gesundheitsbereich in der Region sichergestellt werden.

Projektnummer 2195-00/2004
Mittelherkunft OEZA
Sektor Basisgesundheit
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.