Aktualisierung der Datenbasis Zimbabwe



Projektträger: Dr. Reinthaler Elisabeth Maria Land: Zimbabwe Fördersumme: € 6.380,00 Beginn: 15.07.2004 Ende: 16.10.2004

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Im Dezember 2002 wurde ein ad-hoc Team zur Strategieentwicklung in Zimbabwe installiert mit dem Ziel einer Sammlung von Bausteinen und Ansätzen zur Diskussion in den kompetenten Arbeitsgruppen (z.B. Südliches Afrika) und den Abteilung des BmAa (Entwicklungszusammenarbeit, politische Abteilung). Durch einen Konsulentenauftrag wurde ein draft Dokument Zimbabwe: Bausteine zur Strategieentwicklung erarbeitet.


Im Rahmen der Programmgespräche VII.5/ADA wurde festgestellt, dass die Budgetlinie Zimbabwe prinzipiell zu erhalten ist. Call for proposals erscheint als geeignetes Finanzierungsinstrument um die österreichische und lokale NGOs in ihren Interventionen in Zimbabwe zu fördern. Es bedarf jedoch einer noch schärferen Profilierung in Armutsbekämpfung, der informelle Sektor, Dezentralisierung und Distriktentwicklung erscheinen als geeignete Interventionsbereiche .


Um eine mögliche Position der ÖEZA für Zimbabwe erarbeiten, bedarf es einerseits einer Sprachreglung durch die ÖEZA hinsichtlich der EU Sanktionen und welche Art von Kooperationen eingeschlossen sind, andererseits eine Aktualisierung der Datenbasis zu und über Zimbabwe.


Im Rahmen dieser technischen Beratung beauftragt ADA die Aktualisierung und Straffung des draft Dokuments Zimbabwe: Bausteine zur Strategieentwicklung.

Projektnummer 1865-01/2004
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.